#1

Die lange Nacht der Kultur und Kunst in Meißen - Wunderbuntd unplugged mit Norbert Jäger

in Konzertberichte Ostrock allgemein 20.06.2010 15:44
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte

Lange Nacht der Kunst und Kultur in Meißen am 19.06.10

Was Meißen hier auf die Beine gestellt hatte, das konnte sich wirklich sehen lassen. Ein Glück, dass es noch Kommunen gibt, wo Kunst und Kultur einen Stellenwert haben und nicht dem Rotstift zum Opfer fallen.
Die Lange Nacht der Kultur erstreckte sich auf 17 verschiedene Spielstätten in Meißen und ein kostenloser Pendelverkehr beförderte die Zuschauer von Event zu Event.
Unglaublich, dass eine Stadt für 7 Euro Eintritt noch so ein kulturelles Highlight bieten kann.
Aber manchmal müssen nur einfach die richtigen Leute an der richtigen Stelle sitzen.
Eigentlich wollte ich mich umsehen, was alles so geboten wurde, aber nur eigentlich ….
Dann nahm mich ein klasse Programm in der Rosengasse 3 voll in Beschlag und ließ mir die Lust auf einen Ortswechsel vergehen.
Fast pünktlich um 18.00 Uhr begannen Soldi und Jens von Wuderbuntd mit ihrem Kinderprogramm.
Kinder waren nur 4 da, aber zahlreich erschienene ältere Semester, die sichtlich Spaß an den Bilderbuchgeschichten von Herrn Blechschmidt, Frau Dings und dem kleinen Olli hatten. Näheres dazu später.
Der Gastgeber war Peter Braukmann, auch als Organisator der Meißner Drossel bekannt. Er führte sachkundig durch das Programm.
Dem Kinderprogramm folgte die Meißner Garten Band. (MGB) Hier spielten Väter und Söhne Rockklassiker. Alle hatten sichtlich Spaß an der Sache und in ihrem Gefolge befand sich auch ein treues Fanpublikum.
Überhaupt war es hochinteressant zu sehen, wie zwischen den einzelnen Programmteilen das Publikum wechselte. Je später der Abend, desto voller wurde es (Ich meine die Örtlichkeit. *g*)
Ganz besonders hat mir der Gastgeber Peter Braukmann mit dem Geiger Reinhard Simmgen und dem Percussion Künstler Norbert Jäger gefallen. Unter dem angekündigten Programm Hootenanny Time konnte ich mir nichts Richtiges vorstellen. Ich dachte da an die Singebewegung in den Anfangszeiten. So daneben war meine Vermutung gar nicht. Die drei Herren gaben lustige Folk – Songs zu besten und trafen damit voll meinen Geschmack und natürlich auch den der Gäste des Rosengartens. Sehr treffend und aktuell der Song „Idiotenclub“, den ich leider nicht vollständig erwischt habe.
Im nächsten Programmteil präsentierte sich die jüngste Finalistin des Meißner Liedwettbewerbs „Meißner Drossel“, Lisa Marie Jatzke, die dort mit der „Hoffnungsdrossel“ ausgezeichnet wurde.
Sehr gut zu der stimmungsvollen Kulisse dieses Hinterhofs passten die Stücke auf der Blockflöte, die von einer charmanten Künsterin namens Luft dargeboten wurden. Die Leute lauschten aufmerksam und als ein Vögelchen auf die Flötentöne antwortete, sorgte das für Erheiterung. Vielleicht war es eine Drossel.
Sehr gespannt war ich auf eine Premiere, die der eigentliche Grund für mein Erscheinen in der Rosengasse war. Die Band Wunderbuntd aus Freiberg war in dort das erste Mal in einer unplugged Variante ihres Rio Reiser Programms zu hören. Als ich in Meißen ankam, saß Norbert Jäger von der Stern Combo mit den Wunderbuntden am Tisch und Soli meinte ganz locker, wir haben beschlossen, heute zusammen zu spielen. Ich musste mein ganzes nicht vorhandenes schauspielerisches Talent aufbieten um nicht merken zu lassen, wie mir da der Unterkiefer runter klappte. Aber da war ich nicht die Einzige, der das passierte.
Jens und Soldi hatten aus dem Rio Schaffen die eher selteneren und leiseren Sachen ausgesucht und so unterschied es sich schon Programm her wesentlich von der Mugge, die mit Band gespielt wird. Auf die üblichen bekannten Ohrwürmer wie „König von Deutschland“ und „Julimond“ wurde ganz verzichtet und das war gut so. Für mich der absolute Favorit ist der Titel „Träume“, der in dieser Art der Präsentation sehr eindringlich rüber kommt. Ich weiß, dass ich dort eine besondere musikalische Sternenstunde erlebt habe und bin dankbar dafür. Rio Reiser aufgepeppt mit dem Percussion Meister von der Stern Combo, das hatte einen ganz besonderen Reiz und wird so sicher einmalig bleiben. Obwohl, als Peter Braukmann den Termin für den Auftritt der Rockband Wunderbuntd am 02.10.10 in Meißen bekannt gab, rief eine Stimme aus dem Hintergrund „Da mach ich auch wieder mit…“
Die Premiere des „Duos Wunderbuntd“ wurde begeistert gefeiert. Es gab wohlverdiente Bravo Rufe von einem sachkundigen und zahlreich erschienen Publikum.
Einen kleinen Einblick bekommt ihr mit meinen beiden Clips.
Bis weit nach Mitternacht spielte dann noch H.C. Schmidt sein Tom Waits Programm.
Auch wenn ich von dieser Musik kaum Ahnung habe, der Mann verstand es, mich zu fesseln.


Klick mal druff hier:

zuletzt bearbeitet 21.06.2010 07:46 | nach oben springen

#2

RE: Die lange Nacht der Kultur und Kunst in Meißen - Wunderbuntd unplugged mit Norbert Jäger

in Konzertberichte Ostrock allgemein 20.06.2010 15:53
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte

Hier is noch einer :


Klick mal druff hier:

nach oben springen

#3

RE: Die lange Nacht der Kultur und Kunst in Meißen - Wunderbuntd unplugged mit Norbert Jäger

in Konzertberichte Ostrock allgemein 20.06.2010 20:07
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte

Bilder gibt`s auch noch .

Angefügte Bilder:
P1190316 f.jpg
P1190320 x.jpg
P1190329 f.jpg
P1190339 x.jpg
P1190347 xxx.jpg
P1190352 ff.jpg
P1190361 f.jpg
P1190372 f.jpg
P1190378 f.jpg
P1190385.JPG
P1190392 f.jpg
P1190397 f.jpg
P1190402.JPG
P1190405 ff.jpg
P1190420 f.jpg
P1190421 f.jpg
P1190425 f.jpg

Klick mal druff hier:

zuletzt bearbeitet 20.06.2010 20:40 | nach oben springen

#4

RE: Die lange Nacht der Kultur und Kunst in Meißen - Wunderbuntd unplugged mit Norbert Jäger

in Konzertberichte Ostrock allgemein 21.06.2010 09:12
von jolina (gelöscht)
avatar

oh, da hab ich ja wirklich was verpasst....

Danke, Petra.

nach oben springen

#5

Das Bilderbuchkonzert von Wunderbuntd

in Konzertberichte Ostrock allgemein 21.06.2010 20:55
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte

Das Bilderbuchkonzert

Im Rosengarten in Meißen waren Soli und Jens ganz schön beschäftigt. Außer dem wunderbuntden Rio Reiser Team gab es noch ein Bilderbuchkonzert für Kinder, mit dem sie auch touren.
Die Lommatzschs schlüpfen in die Rolle von Herrn Blechschmidt und Frau Dings. Ihr drittes Kind ist das pflegeleichteste, es widerspricht nicht und es schläft auf Zuruf. Es ist die kleinkindgroße Puppe Olli, die in die Handlung eingebunden ist. Für Olli und Kinder ab 4 Jahre werden wunderbunte, eigenkomponierte Kinderlieder dargeboten. Ob klein oder groß, alle haben an den hübschen Sachen wie „Fahrad fahrn“, dem Lied von der Kuh oder dem Gespensterlied Spaß. Mitsingen und Mittun werden unaufdringlich eingefordert. Das fällt nicht schwer, denn an die Kinder werden kleine Büchlein ausgegeben, in denen es für jedes Lied eine Seite gibt. Die Illustratorin dieses niedlichen Büchleins, Jana Richter, war übrigens in Meißen mit anwesend.
Die Kinderlieder begleiten Soldi und Jens mit den verschiedensten Instrumenten wie Keyboard, Mandoline, Saxophon, Trommel, Bandonium und zwei Löffeln. Besonders beliebt bei Groß und Klein, wenn sich die zwei Hauptakteure gepflegt streiten. Jedenfalls zauberte die kunterbunte Kindershow ein nachhaltiges Lächeln auf die Gesichter der Besucher.


Klick mal druff hier:

zuletzt bearbeitet 21.06.2010 22:28 | nach oben springen

#6

RE: Die lange Nacht der Kultur und Kunst in Meißen - Wunderbuntd unplugged mit Norbert Jäger

in Konzertberichte Ostrock allgemein 21.06.2010 20:59
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte

Hier mal ein Clip von Wunderbuntd zum Lied "Fahrrad fahr`n" mit den passenden Illustrationen


Klick mal druff hier:

zuletzt bearbeitet 21.06.2010 21:00 | nach oben springen

#7

RE: Die lange Nacht der Kultur und Kunst in Meißen - Wunderbuntd unplugged mit Norbert Jäger

in Konzertberichte Ostrock allgemein 23.06.2010 14:46
von Schöneweile (gelöscht)
avatar

Vielen Dank für die gute Besprechung unseres Singenden Klingende Gärtchens zur Langen Nacht. Hier kommt der "Idiotenclub". Viel Spass dabei, Peter Braukmann.

nach oben springen

#8

RE: Die lange Nacht der Kultur und Kunst in Meißen - Wunderbuntd unplugged mit Norbert Jäger

in Konzertberichte Ostrock allgemein 23.06.2010 21:29
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte

Ups - so schnell können nicht ausgesprochene Wünsche wahr werden - die letzte Strophe ist besonders gelungen *g*
Danke fürs Reinstellen.
Hab auch noch was, hier kommen Peter Braukmann, Reinhard Simmgen und Norbert Jäger mit Sultan und Papst und erinnern bestimmt den Einen oder die Andere an ihre Singeclubzeiten.


Klick mal druff hier:

zuletzt bearbeitet 25.06.2010 22:19 | nach oben springen

#9

RE: Die lange Nacht der Kultur und Kunst in Meißen - Wunderbuntd unplugged mit Norbert Jäger

in Konzertberichte Ostrock allgemein 25.06.2010 06:08
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte

Wir sind zwar hier nicht im Kindergarten (jedenfalls meistens ) aber trotzdem haben bestimmt einige Spaß an den Ausschnitten aus dem wunderbuntden Kinderprogramm.


Klick mal druff hier:

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9568 Themen und 99145 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0