#1

POLITIKER SEIN

in Off-Topic 20.08.2010 16:50
von HH aus EE (gelöscht)
avatar

Politiker sein

("Heute begleitet auch die Politiker viel Häme, viel Spott und viel Misstrauen – mehr als früher, und das kann so nicht bleiben", Christian Wulff in einem aktuellen ARD-Interview)

Ich möchte Politiker sein,
wäre nicht mehr so’n armes Bevölkerungs-Schwein,
man macht mir beim Bürger ’n Termin
und der bezahlt auch für mich das Benzin.

Im Bundestag säße ich rum,
wenn ich Lust hab’, sonst wär’ ich ja dumm,
vielleicht hebe ich auch mal die Hand,
das kann ich auch ohne Verstand.

Im Dienstwagen fahren ist toll,
wenn ich spreche, dann nach Protokoll,
den Text haben mir Profis erdacht
und so blieb’ ich noch lang an der Macht.

Den Wählern erzählte ich viel,
was sie hören woll’n, das wär’ mein Stil
und hätt’ ich das Rennen gemacht,
läuft es anders, als der Wähler gedacht.

Ich wär’ für die Demokratie,
mit mir an der Macht, bekommt ihr sie nie,
denn wichtig ist nur irgend so’n Kreuz,
ich hab’ das Mandat, ihr die ARGE, mich freut’s.

Ich hätte ein großes Budget,
mach’ ich Fehler, tun sie andern nur weh,
und ich könnt’ sie euch prima erklähr’n,
es ist sinnlos, sich mal zu beschwer’n.

Ich wär’ gern in der Politik,
um die Welt reisen, das fänd’ ich wichtig und chic,
all die Bonus-Meilen vom ganz langen Flug,
wären mir für den nächsten Urlaub genug.

Dann wär’ ich ein wichtiger Mann,
für mich selbst mache ich, was immer ich kann,
selbst das Erhöhen der eig’nen Bezüge
fällt mir gar nicht so schwer, ist geprobt zur Genüge.

Nur ich bin hier wirklich der Staat
und ihr finanziert ihn mit Steuer und fleißiger Tat,
ihr rackert für Schulden, für Zinsen und mich
und bleibt doch was übrig, der Staat nimmt es sich.

Das könnte noch ewig so geh’n,
demokratisch gewollt, weil Parteien besteh’n
und siegt mal durch Zufall eine and’re Partei,
dann dreh’ ich mein Fähnchen und bin dort mal dabei.

nach oben springen

#2

RE: POLITIKER SEIN

in Off-Topic 06.09.2010 17:21
von HH aus EE (gelöscht)
avatar

Heute gelesen:

Gesundheitsminister Rößler lt. ntv.de in einem Bayrischen Bierzelt zum Zustand der schwarz-gelben Regierung in seinem kabarettreifen Auftritt vor etwa 250 Gästen:

"Das ist keine Koalition, sondern manchmal eine schlagende Verbindung."

Mit Blick auf die Kolleginnen im Kabinett fügte er hinzu, dort gebe es gelegentlich "Zickenterror". In den ersten zehn Monaten habe die Regierung nichts getan.

"Das waren genau die zehn Monate, die die Wirtschaft gebraucht hat, um sich zu erholen." Inzwischen habe sich Merkel aber entschieden, "mit dem Regieren anzufangen".


Noch Fragen??

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: johnwilfred
Forum Statistiken
Das Forum hat 8790 Themen und 94317 Beiträge.

Heute waren 11 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1