#1

am 20. November in Sangerhausen

in Konzertberichte Ostrock allgemein 21.11.2010 17:11
von Sonny | 1.738 Beiträge | 2027 Punkte

Das Konzert ist Geschichte, und es ist keine Übertreibung, das Konzert macht Geschichte.
Nach langer Zeit war Hans die Geige wiedermal in Sangerhausen und spielte im traditionellen "Zum Herrenkrug",
das zu meiner Discozeit im Volksmund "das Fass" genannt wurde.
An dem WE war die Auswahl an Veranstaltungen groß. Und Fußball hatte auch noch ein Highlight zu bieten.
Trotzdem waren gut 100 Gäste gekommen. Alles Ostrockfans, Rockgeigerfreunde und neugierige Tanzinteressierte.
Vielleicht auch durch die zahlreiche Werbung in Sgh und den umliegenden Orten.

Das Konzept war gut gewählt und ging auf.
Für den guten Ton und eine eindrucksvolle Lichtshow sorgten Dani und Ina an den Mischpulten und Scheinwerfern und natürlich mit der Nebelmaschine. Die Lasertechnik ist aber fotoscheu, so dass davon kein zeugnis abgelegt werden kann.
Die Hurensöhne spielten zuerst tanzbare Ostrockhits von Karat, City und den Puhdys in super Sound. Die ausgezeichnete Akustik in dem Saal unterstützte die hervorragende Spielleistung. Da saß jeder Ton. Vielleicht auch deshalb ganz perfekt, weil sie doch gerade erst mit diesen Titeln die Live-CD aufgenommen hatten. Für die Tanzlustigen war "Am Fenster" der endgültige Auftakt.
Die begeisterten Pfiffe und der langanhaltende Applaus steigerten die Spielfreude. Andrè "Mozart" und Enrico Schelzer spielten sich in die Herzen des Publikums. Auch die etwas schwierigeren Titel wie "Magisches LIcht" und "Mich zwingt keiner auf die Knie" meisterten sie mit Bravour. Dass sie Musiker mit Klasse und Herz sind, hat das Publikum gespürt und bedankte sich mit großem Interesse und auch mal mit Hände schütteln und Schulter klopfen.
Enrico kündigte besondere Überraschungen an.
Die erste verblüffte dann auch die meisten Anwesenden. Michael Barakowski kam auf die Bühne und begeisterte sofort das Publikum. Er traf sozusagen mitten ins Herz mit seiner Ansage und er sang den großen Hit "Zeit, die nie vergeht" aus der Zeit mit Perl. Mit einem Titel von Maddy Waters und Mike Oldfield überraschten sie gemeinsam das Publikum, und Hans kam mit der Geige dazu.
Nach kurzer Pause begrüßte Hans das Publikum aus seiner Heimatsstadt und spielte die Hits aus seinem Schaffen.
Z.B. "The Boxer", das "Kinderlied", "Unsre Zeit", "Hier auf Erden", aber auch das "Ave Maria".
Er spielte wie ein Gott. Mit Leib und Seele, flinken Fingern, Perfektion und Gefühl verlieh er den Geigentönen einen ganz besonderen Klang. Und uneingeschränktem Erfolg.
Hans hatte nach MItternacht verkündet: "Ich begrüße alle, die gestern erschienen und heute immer noch hier sind. Der neue Tag fing an."
Im dritten Set vereinten sich die Hurensöhne, Michael Barakowski und Hans die Geige zu Titeln von Karat, Mike Oldfield und Hans die Geige. Z.B. "Up Where Belong"
Ohne Zugabe wollten die Gäste nicht gehen. So gab es für jeden eine Rose "The Rose" mit auf den Heimweg.
Daheim hat vielleicht mancher schon die neu erworbene CD noch vor dem Zubettgehen angehört, obwohl der neue Tag schon mehrere Stunden alt war.
Ich hörte sie heute schon zum x-ten Male, und Frank legte sie auf dem Weg zum Dienst in den Player.

Fotos muss ich nachreichen, weil ich erst ein technisches Problem lösen muss.
Das Sch.....lesegerät versagt den Dienst, Kabel find ich nicht. Fotos also morgen.
Heut nur die Werbung, die ich schon vorher auf den Rechner zog.

Angefügte Bilder:
IMGP4863.1.jpg
DSCI2064.1.jpg
DSCI2064.jpg
DSCI2062.jpg
DSCI2061.jpg

*
Doch die Zeiten ändern sich. Ob wirs mögen oder nicht. Alles hat seine Zeit.

zuletzt bearbeitet 21.11.2010 17:17 | nach oben springen

#2

RE: am 20. November in Sangerhausen

in Konzertberichte Ostrock allgemein 23.11.2010 23:23
von Sonny | 1.738 Beiträge | 2027 Punkte

Nun konnte ich die Fotos endlich von der Kamera laden.


*
Doch die Zeiten ändern sich. Ob wirs mögen oder nicht. Alles hat seine Zeit.

zuletzt bearbeitet 25.11.2010 21:32 | nach oben springen

#3

RE: am 20. November in Sangerhausen

in Konzertberichte Ostrock allgemein 25.11.2010 11:50
von Fränki | 4.513 Beiträge | 8960 Punkte

Ja heute komme ich erst dazu ein paar Worte zum Superkonzert von Hans die Geige & Co zu schreiben . Ich sag nur wer nich dabei war hat wirklich was verpasst Jedenfalls war es ein sehr schöner Abend und zugleich auch wunderschöne Morgenstunden.

Nun ein paar Worte zum Ablauf :
Als wir ( Sonny und Ich ) zum Herrenkrug gingen waren wir sehr angespannt was uns da heute erwartet , den ein Konzert dieser Art ist immer etwas besonderes. Denn nach Jahren hatte es Hans es wieder mal geschafft in seiner alten Heimat aufzu treten und diesmal mit Verstärkung durch Die Hurensöhne & Michael Barakowski . Der Saal im Herrenkrug füllte sich Und noch lief Musik vom Band unter anderen auch Mike Oldfield , er macht ja auch sehr gute Musik . Dann ging es los der Nebel auf der Bühne machte sich breit und Die Hurensöhne legten los mit ein KARAT Song. Da brach das Eis und alle hörten gespannt den den wunderschönen Klängen zu so wie wir taten das auch so an die 100 Leute . Enrico und Andre bezauberten die Leute so sehr das sie dann nichts mehr auf den stühlen hielt und begannen zu tanzen. Nach einigen schönen OST- ROCK Einlagen kam dann unser Rockgeiger. Er lies es sich nicht nehmen die Leute aus nah und fern zu begrüßen dann legte er los. Im wahrsten Sinne erspielte wie der Teufel oder sollte ich lieber sagen wie ein Gott , naja jedenfalls waren alle begeistert wie er mit seiner Geige so um ging. Das er auch noch sang war vielen ein Neuland, aberl es kam auch sehr gut an. Das die ZEIT DIE NIE VERGEHT danken wir Michael , er sang ja diesen Titel wo er noch mit PERL tourte nun sang er es in Begleitung von Hans die Geige und den Hurensöhnen. Ein schmeckerchen für alle die auf so gute Ostmusik stehen. Aber Die Zeit ging dann in den frühen Morgenstunden vorbei , echt schade. Ein großes Lob möchte ich auch an Dani & Ina richten denn was wären die Musiker ohne den guten Ton und Lichtshow, Danke. Sonny danke ich auch für diese schönen Momente in unseren Leben


MEIN LEBEN IST MAL SO UND MAL SO und wenn es mal nich so lief sag ich mir NOCHMAL
nach oben springen

#4

RE: am 20. November in Sangerhausen

in Konzertberichte Ostrock allgemein 25.11.2010 21:37
von Sonny | 1.738 Beiträge | 2027 Punkte

Es war wenig Licht und viel Nebel, aber ein paar Fotos kann ich doch zeigen.

Angefügte Bilder:
IMGP4980.jpg
IMGP5027.jpg
IMGP5030.jpg
DSCI2075.jpg
IMGP4985.jpg
IMGP4990.jpg
IMGP4992.jpg
IMGP4997.jpg
IMGP4999.jpg
IMGP5000.jpg
IMGP5019.jpg
IMGP5023.jpg

*
Doch die Zeiten ändern sich. Ob wirs mögen oder nicht. Alles hat seine Zeit.

nach oben springen

#5

RE: am 20. November in Sangerhausen

in Konzertberichte Ostrock allgemein 25.11.2010 23:25
von Anke68 (gelöscht)
avatar

Danke für den Bericht und die Fotos, auch wenns nur ein paar sind.Da hattet ihr ja einen schönen Konzertabend.
Michael Barakowski mal (wieder) zu erleben, wäre auch mal was.
Ich glaube, ich hatte ihn noch zu DDR-Zeiten mal bei uns auf dem Markt gesehen.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Stephan
Forum Statistiken
Das Forum hat 8957 Themen und 95493 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0