#1

Vocoder nein, Heil-Talk-Box ist das Teil

in Gästeraum 04.05.2008 16:56
von Wodka (gelöscht)
avatar

Da der Herr ja nicht so richtig aus der Knete kommt also hier die Antwort auf seine Frage zu der Sache mit dem Schlauch im Hals. Also lieber Bernd ...

Dieses Gerät ist eine Heil-Talk-Box, entwickelt von Jim Dunlop, die rein elektroakustisch funktioniert. Man kann Vocoder, Pitch Swifter, Sprachsynthesizer und auch diese Talk-Box mit dem Gehör kaum unterscheiden, obwohl sie völlig verschieden funktionieren. Gemein ist ihnen, dass sie gerne wie Roboterstimmen klingen, weil sie stereotyp auf die menschliche Stimme angewendet werden .... Die talk-Box ist eigentlich etwas ganz anderes als diese anderen elektronischen Prozesse. Sie wurde bekannt mit Bon Jovis "Living on a prayer".

Wie funktioniert nun das Ding mit dem Schlauch? Die Talk Box ist eine kompakte, geschlossene Metallbox mit einem integrierten Mittelhochtöner. An einer kleinen Öffnung wird ein einfacher Gummischlauch eingeführt, den man neben dem Gesangsmikrofon des Gitarristen anbringt und den der Spieler in den Mund nimmt. Aus diesem Schlauch tönt das Gitarrenspiel, abgenommen in der Metallkiste und durch den Schlauch geleitet. Dieses lässt sich durch die Resonanzbewegungen des Mundes in jeder Vokalqualität färben und mit dem Gesangsmikrofon aufnehmen. Das Prinzip ist eigentlich ganz einfach, kann sehr vielseitig angewendet werden hat aber prinziepbedingte Nachteile. Da hat man zum ersten diesen Schlauch im Mund, bildet also Vokale so, wie sie mit einer Zigarette im Mundwinkel klingen, Dann ist der Frequenzgang, vorallem hin zu den tiefen Tönen, sehr eng begrenzt, die Basswiedergabe aus dem Schlauch ist schlicht gesagt miserabel. Gut, man kann das durch hinzumischen von Bässen aus dem Orginalsignal verbessern, aber ... Am intensivsten und auch am deutlichsten kann man die Vokale formen, wenn man sich den Schlauch möglichst tief in den Rachen steckt, also bis an die Grenze zum Reihern. Die gewürgte Vokalqualität, die dem reihern vorausgeht, kommt über die Talk-Box besonders gut zur Geltung. Das kann man elektronisch bisher kaum nachbilden, eigentlich klar, oder hat schon mal jemand einen kotzenden PC gesehen? Der Unterschied zu den elektronischen Effekten ergibt sich daraus, dass man die Stimmbänder nicht schwingen lässt, sondern stumm bleibt. dadurch kann man mit geöffnetem Mund ganz normal weiterspielen und auch solieren, soweit das mit dem Teil im Rachen geht ...

Beim Vocoder kommt dagegen nur ein Ton, wenn man mit der Stimme wirklich Schall erzeugt, ansonsten hört man nichts, die Technik bleibt stumm. Man muss bei diesen elektronischen Teilen also permanent singen, sprechen oder summen, wenn man ein Keyboard- oder Gitarrensolo vocodiert.

So lieber Bernd, ich hoffe Du weist nun, was das für ein Schlauch ist?! Und das mit dem Schlauch kannste ja mal probieren, Gartenschlauch ganz tief in den Rachen und dann lustiges Reihern .... -grins- Oder Du nimmst an das eine Ende einen Trichter, steckst Dir das andere in den Rachen, hälst den Trichter vor den Lautsprecher der Stereoanlage, drehst die richtig auf, damit man das Würgen bei den Nachbarn nicht hört -gröhl-, dann den Schlauch mit dem anderen Ende in den Hals, ein Mikro davor, das in den Kassettenrecorder und dann später hören, was das Teil macht! Aber stelle den Wischeimer mit Scheuerlappen neben die Versuchsanordnung ...

Ganz lieb

Hans

nach oben springen

#2

RE: Vocoder nein, Heil-Talk-Box ist das Teil

in Gästeraum 04.05.2008 17:01
von Bernd (gelöscht)
avatar

Herzlich Willkommen nun auch bei uns im Forum, Hans ! Ist das nicht der schwarze Humor , auf den wir alle gewartet haben ? Danke für diese ausführliche Erläuterung !

nach oben springen

#3

RE: Vocoder nein, Heil-Talk-Box ist das Teil

in Gästeraum 16.05.2008 13:38
von Bernd (gelöscht)
avatar

Damit jeder annähernd sieht und auch hört, wie sowas abläuft, mal nen Clip mit Quaster aktuell aus Kamenz 2008 bei "Wenn Träume sterben"
Clip:

zuletzt bearbeitet 16.05.2008 13:42 | nach oben springen

#4

RE: Vocoder nein, Heil-Talk-Box ist das Teil

in Gästeraum 02.07.2008 16:30
von Bernd (gelöscht)
avatar
Hier mal paar Nahaufnahmen davon. Petra hat sie in Jena gemacht. Danke dafür !
Angefügte Bilder:
IMG_0133.jpg
IMG_0134.jpg
zuletzt bearbeitet 02.07.2008 16:31 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 46 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Stephan
Forum Statistiken
Das Forum hat 8962 Themen und 95512 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0