#1

MerQury 29.08.08 Langebrück

in Off-Topic 30.08.2008 01:39
von Kundi (gelöscht)
avatar
Langebrück, unweit von Dresden feiert an diesem Wochenende zum 14.Mal Bad-und Sportfest im Waldbad der Gemeinde.
Wie immer zu diesem Fest haben die Organisatoren ein buntes Programm für jung und alt auf die Beine gestellt.
Gestern Abend war die Band MerQry zu Gast. Erstmals in der Geschichte des Festes wurde so eine hochkarätige Band verpflichtet. Das freute gestern nicht nur Gitarrist Thomas Engelmann, der in Langebrück wohnt, sondern auch die Besucher. Auch ich war gestern unter den Gästen im Waldbad Langebrück und erlebte ein tolles Konzert mit MerQury und ihrer QUEEN- Tribut-Show. 2,5 Stunden lang spielten die Musiker die größten Hits von Queen und bereiteten den zahlreichen Besuchern aller Altersgruppen mit ihrer Show einen wunderbaren Abend.

---mehr dazu, wenn ich mal Zeit habe---
Angefügte Bilder:
S8000869.JPG
S8000873.JPG
S8000877.JPG
S8000887.JPG
S8000888.JPG
S8000890.JPG
S8000894.JPG
S8000897.JPG
S8000903.JPG
S8000905.JPG
S8000906.JPG
S8000911.JPG
S8000913.JPG
S8000922.JPG
S8000927.JPG
S8000958.JPG
S8000969.JPG
S8000972.JPG
zuletzt bearbeitet 30.08.2008 08:54 | nach oben springen

#2

RE: MerQury 29.08.08 Langebrück

in Off-Topic 30.08.2008 02:24
von Kundi (gelöscht)
avatar
..und wieder Bilder.
Angefügte Bilder:
S8000975.JPG
S8000984.JPG
S8000987.JPG
S8000989.JPG
S8000990.JPG
S8000996.JPG
S8001002.JPG
S8001016.JPG
S8001018.JPG
S8001027.JPG
S8001028.JPG
S8001029.JPG
S8001031.JPG
S8001033.JPG
S8001046.JPG
S8001048.JPG
S8001050.JPG
S8001057.JPG
zuletzt bearbeitet 30.08.2008 02:33 | nach oben springen

#3

RE: MerQury 29.08.08 Langebrück

in Off-Topic 30.08.2008 11:14
von Kundi (gelöscht)
avatar
Gegen 20.30 Uhr eröffneten der Orstvorsteher von Langebrück und weitere Gäste offiziell das Fest und dann ging es endlich los.
Die 5 Männer von MerQury zogen die nächsten 2,5 Stunden alle Showregister. Sie spielten die größten Hits von Queen
und liessen dabei nicht nur bei mir Erinnerungen an die große Zeit der Band um Freddie Mercury hochkommen.
Sänger Johnny Zatylny trat dabei in verschiedenen Bühnenkleidungen auf, die den Originalen des 1991 verstorbenen Queen-Frontmann nachempfunden waren.
MerQury und Zatylny hatten bei dem Publikum leichtes Spiel und nach wenigen Minuten herrschte Partystimmung auf und vor der Bühne. Das ist bei der Spielfreude der Band und bei der Setlist auch kein Wunder.
Hits wie "Killer Queen", Somebody to love" oder "Bohemian Rhapsody" kennt schließlich fast jeder.
Bei "Radio Gaga" klatschten hunderte Leute im Takt mit. Wenn man ins Publikum schaute, sah man ein Meer von erhobenen und klatschenden Händen. Im Zwischenteil des Titels spielten Gitarrist Thomas Engelmann, Bassist Volker Kaminski und Schlagzeuger Falk Möckel die unverwechselbaren Melodien bekannter Rocktitel von Deep Purples "Smoke on the water" über "I was made vor loving you" von Kiss bis hin zu "Highway to hell" von AC/DC.
Bei "I want to break free" kam der Frontmann passend zum Titel in der Hausfrauenkleidung und mit Staubsauger auf die Bühne, wie man es aus dem Musikvideo von Queen kennt. Dazu holte er auch noch eine Mitarbeiterin des Vereins Lebenshilfe auf die Bühne mit der MerQury befreundet ist.
Bei MerQury ist ständig Bewegung auf der Bühne. Man sieht und spürt die Freude, die die Musiker bei ihren Auftritten haben.In Langebrück sah man die Musiker übrigens besonders oft lachen. Keyboarder Norbert Munser fegte oft Luftgitarre spielend über die Bühne und Basser Volker Kaminski rockte auch wild über die Bühnenbretter. Egal wie groß die Bühne ist, bei MerQury wird der Platz immer reichlich ausgenutzt.
Natürlich durften wir uns auch an Queen-Balladen wie "Who wants to life forever" und "To much love will kill you" erfreuen.
Die MerQury-Show wurde optisch mit Licht, gut dosiertem Bühnennebel und Pyroeffekten unterstützt.
Von den Qualitäten der Musiker konnte man sich auch bei ihrem jeweiligen Solo überzeugen. Basser Volker Kaminskt und Drummer Falk Möckel erhielten folgerichtig auch viel Applaus für ihre ausgezeichneten Darbietungen.
Thomas Engelmann brillierte an den Gitarren und zauberte wunderschöne Melodien auf seinen 6 Saiten.
Frontmann Johnny Zatylny hat nicht nur vom Aussehen Ähnlichkeit mit Freddie Mercury, sondern ist auch ein ähnlich charismatischer Sänger wie Freddie Mercury. Viele seiner Gesten und Posen sind natürlich eng an das Original angelehnt."Don't stop me now" klang es von der Bühne und MerQury kann wirklich niemand stoppen.
Ich habe die Band ja nicht das erste Mal gesehen, aber trotzdem wurde das Konzert zu keiner Sekunde langweilig.
Ich war überrascht wie schnell die Zeit verging als plötzlich " We are the champions" und "The show must go on" erklangen.Zum Finale holten die Musiker viele Kinder aus dem Publikum auf die Bühne.
MerQury hatte inklusive Zugaben 2,5 Stunden den Langebrückern und ihren Gästen ordentlich eingeheizt.
Das Publikum bedankte sich bei den 5 Musikern mit einen langen Schlußapplaus und überall sah man in zufriedene, lächelnde Gesichter.
Nach dem Konzert gab es noch ein schönes Feuerwerk und ich fuhr mit den eben gehörten Ohrwürmern im Kopf Richtung Heimat mit der Gewissheit natürlich nicht meine letzte MerQury-Show gesehen zu haben.

Gruß Kundi
Angefügte Bilder:
S8000865.JPG
S8000893.JPG
S8000909.JPG
S8000910.JPG
S8000916.JPG
S8000959.JPG
S8001009.JPG
S8001010.JPG
S8001013.JPG
S8001019.JPG
S8000982.JPG
S8001024.JPG
zuletzt bearbeitet 30.08.2008 11:19 | nach oben springen

#4

RE: MerQury 29.08.08 Langebrück

in Off-Topic 30.08.2008 11:56
von HH aus EE (gelöscht)
avatar

Die Begeisterung merkt man Dir an, Kundi, und das war sicher ein toller Abend. Ich hab' trotzdem so meine kleinen Problemchen mit Cover-Bands, mögen sie auch noch so gut sein.
So oder so ähnlich haben ja sicher fast alle Musiker angefangen und ich selbst kann mich noch an ein Klasse-Konzert mit der Beatles-Revival-Band vor Zeiten in Großenhain erinnern. Wenn man der Originale nicht (mehr) habhaft werden kann, bringen Dir solche Bands wenigstens das Gefühl, wie es hätte sein können, wenn...

QUEEN werde ich am 21. September in Berlin sehen. Okay, ohne Freddy, aber die Gitarre und die Stimme von "Radio Ga-Ga" sind noch immer autentisch. Und da ich schon immer ein Fan von Paul Rodgers ( FREE, BAD COMPANY ) war, fällt es mir nicht schwer, beides als Höhepunkt zu begreifen.

DANKE für Deine Eindrücke, schließlich kann unsereins sich nicht zerhacken und gleichzeitig in Langebrück und auf der Festung sein. In diesem Sinne: We Will Rock You!

nach oben springen

#5

RE: MerQury 29.08.08 Langebrück

in Off-Topic 30.08.2008 22:20
von Wodka (gelöscht)
avatar

Also der Kundi war mal wieder begeistert und der Hartmut mag die Cover nicht! -grins-

Aber MerQury ist MerQury, ud so erlebten unsere Sachsendreierbesucher halt Electra ohne den Stammdrummer, Falk Möckel war (ist) auf Tour mit den Queencoverleuten. -lächel-

Und heute führte sie ihr Weg nach Aschaffenburg, zum Stadtfest. Also habe ich die Konzertjeans angezogen, das heilige "Sachsendreier"-Shirt drübergezogen, das einzige Exemplar in Gesamtdeutschland übrigens wo just auch dieser Möckel seinen Namenszug hinterlies, und dann auf den Weg gemacht. Ich hatte so ein ungutes Gefühl, wenn Merqury in AB spielt sind immer zwei Tage ausverkauft. Aber Freiluftkonzert, eine ganze Strasse war deswegen gesperrt, mitten darauf stand die Bühne, da konnte ja nichts passieren. Aber je näher ich dem Ort des Geschehens kam, desto nachdenklicher müssen meine Gesichtzüge geworden sein. Im Park, der parallel zu dieser Strasse liegt, saßen schon einige Hundert Leute ... Und ich hatte mich nicht getäuscht, am Ende des Parkes, auch in etwa das Ende des Auftrittsgeländes, bog ich um die Ecke und stand vor einer Wand aus Menschen! Tausende muss man wohl sagen, kaum ein durchkommen und die Bühne lag noch bestimmt 200 Meter entfernt.

Na ja dachte ich, Musik kann man auch hier hören, zwar ist das Stimmengewirr unerträglich, aber wer den "Krach" bei MerQury kennt weiß, die übertönen das sicher ... Also wartete ich geduldig! Um 21 Uhr begann auf einer auch etwas 200 m entfernt liegenden Bühne irgend ein anderes Getöse, Bässe begannen zu hämmern. Ich schaute Martin an und sagte erstmals ich denke, wir tun uns das nicht an! Martin, der schon bei anderen Stadtfesten war sagte, nein so was hat es hier noch nie gegeben hier, war immer voll, aber so etwas .... 21.30 Uhr rum ging es dann los und es passierte, was ich eigentlich nicht für möglich hielt, die Musik, bitte es geht um Musik von Queen, kam nicht über den Geräuschpegel...

Nach dem ersten Titel schauten Martin und ich uns an und ohne eine Wort suchten wir einen Weg durchs Gedränge weg vom Ort des Geschehens. Neben dem Muggengelände hörten wir noch kurz ein wenig zu, und je weiter wir hinter die Bühne kamen, desto besser war der "Empfang". Aber das taten wir uns dann doch nicht an ...

Was bleibt ist die Erinnerung an einen Massenauflauf, an viele tiefe Dekolletes, na wenigsten ich hatte was von dem Weg, da gab es Fleisch zu sehen sage ich Euch -lächel-, und ein wenig Enttäuschung. Aber nur ein wenig, denn wenn MerQury im Colos spielt, da bin ich da und da bekomme ich vom Chef des Hauses auch immer einen Barhocker, damit ich nicht stehen muss! (Was so eine Umarmung unter Freunden so bringt, er war dabei, als Falk und ich uns das erstze Mal in Aschaffenburg trafen.) Ach ja, und es bleibt ein wenig Stolz datauf, dass eine Dresdener Band Aschaffenburg beherrscht ....

Und nun trinke ich ein Bier und höre Queen von der Festplatte! Also denne Prost Leute ....

Hans

nach oben springen

#6

RE: MerQury 29.08.08 Langebrück

in Off-Topic 11.11.2008 13:49
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Zitat von Wodka
Also der Kundi war mal wieder begeistert und der Hartmut mag die Cover nicht! -grins-

Aber MerQury ist MerQury, ud so erlebten unsere Sachsendreierbesucher halt Electra ohne den Stammdrummer, Falk Möckel war (ist) auf Tour mit den Queencoverleuten. -lächel-

Und heute führte sie ihr Weg nach Aschaffenburg, zum Stadtfest. Also habe ich die Konzertjeans angezogen, das heilige "Sachsendreier"-Shirt drübergezogen, das einzige Exemplar in Gesamtdeutschland übrigens wo just auch dieser Möckel seinen Namenszug hinterlies, und dann auf den Weg gemacht. Ich hatte so ein ungutes Gefühl, wenn Merqury in AB spielt sind immer zwei Tage ausverkauft. Aber Freiluftkonzert, eine ganze Strasse war deswegen gesperrt, mitten darauf stand die Bühne, da konnte ja nichts passieren. Aber je näher ich dem Ort des Geschehens kam, desto nachdenklicher müssen meine Gesichtzüge geworden sein. Im Park, der parallel zu dieser Strasse liegt, saßen schon einige Hundert Leute ... Und ich hatte mich nicht getäuscht, am Ende des Parkes, auch in etwa das Ende des Auftrittsgeländes, bog ich um die Ecke und stand vor einer Wand aus Menschen! Tausende muss man wohl sagen, kaum ein durchkommen und die Bühne lag noch bestimmt 200 Meter entfernt.

Na ja dachte ich, Musik kann man auch hier hören, zwar ist das Stimmengewirr unerträglich, aber wer den "Krach" bei MerQury kennt weiß, die übertönen das sicher ... Also wartete ich geduldig! Um 21 Uhr begann auf einer auch etwas 200 m entfernt liegenden Bühne irgend ein anderes Getöse, Bässe begannen zu hämmern. Ich schaute Martin an und sagte erstmals ich denke, wir tun uns das nicht an! Martin, der schon bei anderen Stadtfesten war sagte, nein so was hat es hier noch nie gegeben hier, war immer voll, aber so etwas .... 21.30 Uhr rum ging es dann los und es passierte, was ich eigentlich nicht für möglich hielt, die Musik, bitte es geht um Musik von Queen, kam nicht über den Geräuschpegel...

Nach dem ersten Titel schauten Martin und ich uns an und ohne eine Wort suchten wir einen Weg durchs Gedränge weg vom Ort des Geschehens. Neben dem Muggengelände hörten wir noch kurz ein wenig zu, und je weiter wir hinter die Bühne kamen, desto besser war der "Empfang". Aber das taten wir uns dann doch nicht an ...

Was bleibt ist die Erinnerung an einen Massenauflauf, an viele tiefe Dekolletes, na wenigsten ich hatte was von dem Weg, da gab es Fleisch zu sehen sage ich Euch -lächel-, und ein wenig Enttäuschung. Aber nur ein wenig, denn wenn MerQury im Colos spielt, da bin ich da und da bekomme ich vom Chef des Hauses auch immer einen Barhocker, damit ich nicht stehen muss! (Was so eine Umarmung unter Freunden so bringt, er war dabei, als Falk und ich uns das erstze Mal in Aschaffenburg trafen.) Ach ja, und es bleibt ein wenig Stolz datauf, dass eine Dresdener Band Aschaffenburg beherrscht ....

Und nun trinke ich ein Bier und höre Queen von der Festplatte! Also denne Prost Leute ....

Hans


Das hast du schön beschrieben!
Ich war auch da! War aber verrückt genug 3 Stunden vorher schon da zu sein, um mir meinen einen Platz von dem ich auch was sehe zu sichern.
Hab dann sogar bisschen gefilmt und das bei YouTube eingestellt.
Vielleicht sieht man sich im Colos-Saal im Januar!!!

nach oben springen

#7

RE: MerQury 29.08.08 Langebrück

in Off-Topic 11.11.2008 21:10
von Wodka (gelöscht)
avatar

Danke "wilde Katze"! Nun konnte ich mir das wenigstens zum Teil anschauen!

nach oben springen

#8

RE: MerQury 29.08.08 Langebrück

in Off-Topic 12.11.2008 09:52
von Wildcat
avatar



Übernächstes WE geht's zur Queen Party, wobei ich um ehrlich zu sein schon überlegt hatte nicht zu fahren. Meine Schwester wollte erst mit, klappt bei ihr aber jetzt doch nicht. Was soll's ich fahre trotzdem!

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: BorisMelamoudRecords
Forum Statistiken
Das Forum hat 8995 Themen und 95742 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0