#21

RE: Weihnachtskonzert

in Live, Konzerte, Autogrammstunden, nur Ankündigungen 18.12.2005 17:35
von Bastell | 2.182 Beiträge | 2247 Punkte

Berlin is ja nun och scho wieder vorbei...war einfach super...
PUHDYS, Stampies, Bellies...geniale Show...Ehrenfried solo war nicht so mein fall,
super war noch nach dem Konzi, Bellies, Stampies haben Autogramme gegeben und PUHDYS
och nen paar...war supi! Bericht werd ich noch schreiben.

Was gut ist, setzt sich durch!!!


nach oben springen

#22

RE: Weihnachtskonzert

in Live, Konzerte, Autogrammstunden, nur Ankündigungen 17.02.2006 08:43
von McRock
avatar

Schon etwas spät, aber hier mein Bericht zum Konzert am 17.12.2005 in Berlin, den ich für ostmusik.de geschrieben habe:

Die Puhdys im Berliner Velodrom waren „spektakulär – die Fans riefen Ihnen hinterher: Laßt Euch im nächsten Jahr wieder hier sehn!!!“

Die Puhdys & Gäste lieferten am 17. Dezember 2005 auf Ihrer vorletzten Station der diesjährigen Weihnachtstour im Velodrom, an der Landsberger Allee, in der „ehemals sowjetisch besetzten Zone“ wie Maschine es so schön nannte, ein grandioses Konzert ab. Das diesjährige Konzert war weitaus rockiger als von vorangegangenen Weihnachtstouren gewohnt. Die Puhdys präsentierten den Zuschauern eine neue, etwas sparsamere aber dennoch eindrucksvolle Lichtshow. Einer der Konzerthöhepunkte war sicherlich die Version von „Roll Over Beethoven“ mit dem erst 14-jährigen Mark Ehrenfried am Piano. Perfekt in das Konzert integriert wurden die beiden Bands der Puhdys-Kinder, die von ihren Eltern „zum erlernen von, und foltern an Musikinstrumenten“, ein deutlicher Fingerzeig von Maschine auf nun an das Tageslicht gekommene Dinge, „ins Ausland“ geschickt wurden. Vor allem Stamping Feet, diesmal mit Andy Birr am Schlagzeug, überzeugten mit ihrer Version des Puhdys - Klassikers „Lebenszeit“. Die Titel des aktuellen Puhdys-Albums, mit Jana von BB&C (bei „Der Traum“ am Mikrofon) wurden begeistert aufgenommen. Endlich bekamen wir auch die Titel „Ikarus“ und „Sturmvogel“ wieder zu hören. Die Puhdys hatten sichtlich Spaß, diese Songs zu spielen und das Velodrom wackelte... Der Höhepunkt schlechthin war für mich die von mehreren Musikergenerationen vorgetragene Version des besten Titels, den je eine deutsch Rockband geschrieben hat. Die Rede ist von „Das Buch“. Dieser Titel, übrigens vor mehr als 20 Jahren für „Rock für den Frieden“ entstanden, ist heute aktueller als je zuvor.
Gespannt darf man schon auf die Puhdys-Tour 2006 sein. Ich habe jedenfalls schon mein Ticket für das Konzert am Hutberg in Kamenz.

Gruß
McRock


nach oben springen

#23

RE: Weihnachtskonzert

in Live, Konzerte, Autogrammstunden, nur Ankündigungen 17.02.2006 11:13
von Bernd (gelöscht)
avatar

Klasse Eindrücke - auch aus der Hauptstadt. Da waren ja unsere Bastell, Kralle und Mike , andere waren an anderen Orten dabei. Wir waren ja in der sächs. Landeshauptstadt.
Ja, auf Kamenz freuen wir uns auch, aber vorher geht es nach Weinböhla, um dort die Akustik zu testen
Also auch erst mal ein herzlichen Dank für Deinen Bericht !


IST ES ZU LAUT, BIST DU ZU ALT !!!

"...Doch die Welt verändert sich, ob wir´s mögen oder nicht..." - Alles hat seine Zeit - PUHDYS 2005

Stationen 2006: (geplant ) Weinböhla, Kamenz, *PIRNA*, Landsberg, Borna oder Mutzschen, Weisswasser, Freiberg


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ralph
Forum Statistiken
Das Forum hat 8898 Themen und 95125 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0