#1

Stern Combo Meissen und der duale Sonnenaufgang in Singwitz am 17.04.2010

in Konzertberichte Ostrock allgemein 19.04.2010 00:04
von jolina (gelöscht)
avatar

Das KesselhausLager in Singwitz ein Veranstaltungsort mit besonderem Flair. Alles schön gemütlich mit Sofa’s in den Ecken, mit großer Bar, mit einer überschaulichen Bühne.

Wer einmal hier war, den zieht es immer mal wieder hin. Mich hat der Singwitz-Virus erwischt, als ich letztes Jahr im Februar eine Einladung zu „Jast“, was soviel wie Johannes, Andreas, Stefanie und Thomas heißt, erwischt. In der großen Welt heißt diese Band „Silbermond“, hier allerdings in ihrem Heimatkundekreis fand das warm-up in gemütlicher Runde für die Deutschlandtour 2009 unter ihrem „Geburtsnamen“ statt.

Am Samstag jetzt der schon lange erwartete Tourauftakt 2010 der Stern Combo Meissen.
Ehrlich gesagt kann ich es immer noch nicht in Worte fassen, was da auf der Bühne abging.
7 absolut spielfreudige, total entfesselte Musiker. Man hat ihnen deutlich angemerkt, dass sie nach der langen Studioarbeit jetzt endlich mal wieder auf die Bühne mussten.

Waren die Stern-Combo-Meissen-Konzerte schon im letzten Jahr etwas ganz Besonderes was den Musikgenuss angeht…..die alten Werke der 70er Jahre klingen einfach wieder, so kam mir jetzt alles noch ausgeklügelter und perfekter vor.

Obwohl sie ihr 45. Bühnenjubiläum schon gefeiert haben und somit zu einer der ältesten Band in Deutschland zählen, legten sie eine neue Performance hin, die sehr erfrischend wirkte. „Der Alte“, alias Norbert Jäger, immer wieder ein Höhepunkt im Konzert, hätte fast die Rolle rückwärts geschafft. Außerdem ist er für immer neue Ideen an seinen Percussion bekannt.
Larry B. rockte den Mikroständer und sang mit einer Kraft und Klarheit in der Stimme, die für großes Erstaunen im Publikum sorgte. Ich denke, er hätte das Kesselhaus auch ohne Mikro zum Erbeben gebracht.
Absolut beeindruckend die beiden Herren an den Keyboard’s. Bedingt durch die kleine Bühne, saßen sie sich Auge in Auge gegenüber und trieben sich gegenseitig in die Faszination. Da flogen die Finger von Thomas Kurzhals und Sebastian Düwelt nur so über die Tasten und neben mir rätselte ein Paar darüber, wie man überhaupt so schnell die Finger bewegen kann.
Martin Schreier überzeugte das Publikum mit der Geschichte des „Weißen Goldes“ und wechselte sich mit Larry im Gesang ab.
Frank Schirmer am Schlagzeug und Axel Schäfer am Bass waren aufgrund der Enge und der ziemlichen Dunkelheit (siehe Fotos, die Armen taten mir echt leid) fast nicht sichtbar. Trotzdem top gelaunt und spielfreudig ohne Ende.

Eigentlich wollte ich die Setlist mitnehmen, hab’s dann aber doch vergessen. Vielleicht reichen sie ja Antje oder Karla noch nach. Der „Weite Weg“, die „Sage“, „Der Alte“, „Was bleibt“, "Vivaldis Frühling", „TNTK“, „Ein Tag, ein Jahr, ein Leben“, „Das kurze Leben des Reimund S.“, der „Kampf um den Südpol“ und natürlich das „Weiße Gold“ wurden unter anderem aufgeführt. Ebenfalls die schönen Titel der 80er Jahre.
Auf zwei Stunden Sternenschein folgte die „Sonne“. Larry schmetterte den Sternenhit derart kraftvoll in die Massen, dass das Publikum tobte. Normalerweise wäre ja an dieser Stelle Schluss gewesen, ich hatte mich auch schon mit meiner Jacke bewaffnet, ABER nicht mit diesem Publikum. Das klatschte und tobte vor der Bühne, dass die Herren ein Einsehen hatten und für den dualen Sonnenaufgang in Singwitz sorgten. Die „Sonne“ wurde kurzentschlossen noch mal gespielt, diesmal mit dem Gesang des Publikums. Und dann kam er wieder, der Schrei….von Larry B.

Danke an die Band, an die Technik, die Agentur Seidel, den Veranstalter und die freundlichen Leute vom Kesselhaus.

Ich weiß nicht, ob das Haus ausverkauft war, voll war die „Hütte“ aber auf jeden Fall.

Auf meine Anfrage, wegen der neuen CD, bekam ich zur Antwort: „Sie kommt in 2010, aber Gut Ding will Weile haben, man ist noch am feilen“.
Ich hoffe ich konnte meine und die Begeisterung des Publikums beschreiben und bin mir sicher, dass alle, die im letzten Jahr ein Konzert der Band erlebt haben diese nachvollziehen können.

Liebe Grüße
joli

Angefügte Bilder:
1.JPG
10.JPG
11.JPG
12.JPG
13.JPG
14.JPG
15.JPG
16.JPG
17.JPG
18.JPG
19.JPG
2.JPG
20.JPG
21.JPG
22.JPG
23.JPG
24.JPG
25.JPG
26.JPG
27.JPG
28.JPG
3.JPG
30.JPG
4.JPG
5.JPG
6.JPG
7.JPG
8.JPG
9.JPG
zuletzt bearbeitet 19.04.2010 03:37 | nach oben springen

#2

RE: Stern Combo Meissen und der duale Sonnenaufgang in Singwitz am 17.04.2010

in Konzertberichte Ostrock allgemein 19.04.2010 09:35
von Bernd (gelöscht)
avatar

Und wir haben gerätselt: Geht überhaupt jemand nach Singwitz? Die üblichen Verdächtigen landeten in Dresden in der Clubpassage.
Wir hatten auch schon darüber nachgedacht, zu kommen, endlich die Stern Combo wieder zu sehen, aber nachdem wir Freitag auf Mugge waren, ist die "Doppelmugge" für uns noch nicht ganz machbar.
Daher bin ich Dir sowas von dankbar, hier etwas davon lesen und sehen zu dürfen !

nach oben springen

#3

RE: Stern Combo Meissen und der duale Sonnenaufgang in Singwitz am 17.04.2010

in Konzertberichte Ostrock allgemein 19.04.2010 10:28
von HH aus EE (gelöscht)
avatar

DANKE für Deine Zeilen, Joli. Ich kann jedes Deiner Worte nachvollziehen und wäre wahnsinnig gern auch in Singwitz gewesen.

Mir geht’s ein wenig wie Bernd. Ich hatte freitags schon einen Konzertbesuch mit und bei guten Freunden. Am Tag danach muß ich immer erst meine Emotionen sortieren und in mir klingt alles nach. Das möchte ich genießen und deshalb gelingt es mir nur selten, ein zweites Konzert folgen zu lassen.

Ich warte jetzt einfach, bis die STERN COMBO vielleicht noch ein paar mehr Termine im Konzertkalender einordnet, vielleicht sogar in meiner Nähe. Aber spätestens beim CD-Release-Konzert will ich auch wieder vor der Rampe stehen. Wir sehen uns dann beim „Sonnenaufgang“.

nach oben springen

#4

RE: Stern Combo Meissen und der duale Sonnenaufgang in Singwitz am 17.04.2010

in Konzertberichte Ostrock allgemein 19.04.2010 15:19
von Peg (gelöscht)
avatar

"Das kurze Leben des Raimund S.", das ich Dank Bernd kennen lernen durfte, hat mich schon mal sehr überzeugt.
Und Joli, Du hast mit Deinen lebhaften Eindrücken zum gestrigen Konzert noch einen draufgesetzt...
Ihr zwei, danke für den gelungenen Appetit-Anreger!!!

Das zu erwartende Album werde ich mir bestimmt kaufen und dann mal weitersehen, ob sich ggf. auch ein Konzertbesuch bei den Sternen ergibt.

nach oben springen

#5

RE: Stern Combo Meissen und der duale Sonnenaufgang in Singwitz am 17.04.2010

in Konzertberichte Ostrock allgemein 19.04.2010 19:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Die anderen 2/3 des "Sachsendreiers" durfte ich im letzten Jahr erleben, die "Sterne" fehlen mir noch. Ich hoffe, irgendwann in diesem Jahr klappt es noch. Danke Joli für deine tollen Eindrücke. Das macht neugierig, das mal selbst zu erleben.

nach oben springen

#6

RE: Stern Combo Meissen und der duale Sonnenaufgang in Singwitz am 17.04.2010

in Konzertberichte Ostrock allgemein 19.04.2010 19:57
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte

@Peg - die Sterne spielen am 30.04. in Bennewitz bei Wurzen. Ist das nicht bei dir in der Ecke? Da könnte ich dich abholen, wenn du noch nichts besseres vor hast.
Nur das Ellchen kann nicht mit, die Sterne sind laut und die Ohren von Ella zu kurz, um einen Knoten rein zu kriegen.


Klick mal druff hier:

nach oben springen

#7

RE: Stern Combo Meissen und der duale Sonnenaufgang in Singwitz am 17.04.2010

in Konzertberichte Ostrock allgemein 20.04.2010 00:56
von jolina (gelöscht)
avatar

Da ist sie, die schönste Setlist aller Zeiten. Ich hab euch doch gesagt, auf der Bühne war wenig Platz! Vielen Dank nach Meissen!!

Angefügte Bilder:
IMG_0189-1[1].JPG
zuletzt bearbeitet 20.04.2010 00:56 | nach oben springen

#8

RE: Stern Combo Meissen und der duale Sonnenaufgang in Singwitz am 17.04.2010

in Konzertberichte Ostrock allgemein 21.04.2010 20:38
von kkMEI (gelöscht)
avatar

Über den folgenden Link könnt Ihr noch weitere Fotos vom Konzert in Singwitz ansehen.

http://www.kojaeg-service.de/2.html

nach oben springen

#9

RE: Stern Combo Meissen und der duale Sonnenaufgang in Singwitz am 17.04.2010

in Konzertberichte Ostrock allgemein 21.04.2010 21:20
von Mary (gelöscht)
avatar

Danke an alle..., doch, so sehr mich diese lebhaften Beriche und schönen Fotos auch freuen..., ich würde viel lieber mal wieder live dabei sein...

nach oben springen

#10

RE: Stern Combo Meissen und der duale Sonnenaufgang in Singwitz am 17.04.2010

in Konzertberichte Ostrock allgemein 23.04.2010 21:18
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte

Peg und ich fahren nach Bennewitz.
Das haste nun angerichtet, liebe Joli.


Klick mal druff hier:

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9642 Themen und 99651 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0