#1

WOOLY WOLSTENHOLME (ex-Barley James Harvest) tot

in Off-Topic 14.12.2010 20:48
von HH aus EE (gelöscht)
avatar

Wooly Wolstenholme ( 15.04.1947 – 13.12.2010) zum Gedenken

Es war Weihnachten 1975, da bekam ich genau am Vormittag des Heiligen Abend ein Plattenpäckchen aus England und darin von BARCLEY JAMES HARVEST „Time Honoured Ghost“. Das war meine erste Bekanntschaft mit der englischen Ausnahmeband und immer, wenn ich Jahre später irgendwann einmal die Platte in die Hände nahm, um sie aufzulegen, habe ich ein Gefühl von Weihnacht und Bescherung. Auch mitten im Sommer.
Seit heute wird das anders sein, denn von einem guten Freund habe ich soeben erfahren, dass WOOLY WOLSTENHOLME, der einstige Mitbegründer und Keyboarder der Band, am 13. Dezember seinem Leben selbst ein Ende gesetzt hat.

WOOLY WOLSTENHOLME gründete BJA schon 1967 gemeinsam mit John Lees, Les Holroyd und Mel Prichard und schon 1970 erschien ihr Debut – Album, das den Bandnamen als Titel trug. Ihr 6. Studioalbum „Time Honoured Ghost“ (siehe oben) erschien 1975. Die nächsten Meilensteine hießen „Octoberon“, „Gone To Earth“ mit der legendären „Hymn“ oder „Eyes Of The Universe“.

WOLSTENHOLME stieg 1979 frustriert über die eingeschlagene musikalische Richtung und die kommerzielle Ausrichtung der Band aus und brachte 1980 seine erste Solo-LP „Maestoso“ heraus. Von da an machten BJH als Trio zwar kommerziell erfolgreich weiter, hatten aber einen Teil ihres künstlerischen Anspruchs und Identität verloren bzw. geopfert. Spätestens mit „Ring Of Changes“ (1983) war der künstlerische Zenit überschritten.

Ein geplantes zweites Studioalbum von WOOLY WOLSTENHOLME erschien nicht mehr, er zog sich aus dem Musikgeschäft und in sein Privatleben und auf seine Farm zurück. Ab 1988 trat er wieder in unregelmäßigen Abständen in Erscheinung und bei einigen Shows auf die Bühne. Nach der Jahrtausendwende erschienen mit Grim (2005) und „Caterwauling“ (2007) zwei weitere Alben seiner Maestoso-Band.

WOLSTENHOLME war wohl ein eher ruhiger Rock-Star. Mit seinen kompositorischen Fähigkeiten und seinem oftmals dramatischen Spiel auf den Tasten prägte er den Sound von BARCLEY JAMES HARVEST. Wer dieses Spiel in Ruhe genießen und sich daran erfreuen möchte, sollte sich „Maestoso“ zulegen und anhören. Diesen Klang und diese Harmonie wird so nie wieder live zu erleben sein und das macht traurig. Die Umstände, unter denen es geschah, machen mich betroffen und sprachlos. Wieder einer mehr, der mir fehlen wird.

Angefügte Bilder:
W.Wolstenholme.jpg
nach oben springen

#2

RE: WOOLY WOLSTENHOLME (ex-Barley James Harvest) tot

in Off-Topic 14.12.2010 22:08
von Wodka (gelöscht)
avatar

Diese Nachricht hat mich sehr betroffen gemacht. Auf seiner Webseite wurde heute sein Tod verkündet:

"It is with profound sorrow that we have to announce the passing of Woolly Wolstenholme. In recent weeks Woolly's mental health had taken a turn for the worse and sadly he took his own life on Monday 13th December 2010. In this difficult time our thoughts are with Woolly's partner, Sue. We would ask all of Woolly's fans to remember his incredible contribution to popular music and his unique presence on stage."

Es war mir ein Bedürfnis mich in das Kondelenzbuch einzutragen und ich habe es in Deutsch gemacht, mein Englisch ist einfach zu schlecht meine Gefühle auszudrücken.

Aber man muss auch respektieren, er hat den Zeitpunkt selbst gewählt zu dem er seine letzte Reise antrat. Möge Woolly in Frieden ruhen, durch seine Musik lebt er in vielen Herzen weiter, so wie viele andere, die ihm voran gingen und ihm noch folgen werden.

Hans

nach oben springen

#3

RE: WOOLY WOLSTENHOLME (ex-Barley James Harvest) tot

in Off-Topic 14.12.2010 23:55
von BJH Fanclub / Website
avatar

Es hat uns sehr beruehrt, hier im Puhdys-Forum einen Thread ueber Woolly zu finden. Wir glauben, dass die beiden Bands viele gemeinsame Fans haben oder haben koennten, und dass es fuer gute Musik keine Sprach- oder Landesgrenzen gibt.
Wir sind wie Ihr geschockt, sprachlos und in tiefer Trauer um einen Musiker erster Klasse.
Danke fuer den Post. Danke fuer Eure lieben Gedanken.
RIP Woolly.

Monika und Keith Domone
www.bjharvest.co.uk

zuletzt bearbeitet 15.12.2010 08:44 | nach oben springen

#4

RE: WOOLY WOLSTENHOLME (ex-Barley James Harvest) tot

in Off-Topic 15.12.2010 08:44
von Bernd (gelöscht)
avatar

Auch ich mochte und verehrte die Musik von BJH. Und Woolly Wolstenhome prägte diese Musik wesentlich mit. Tief bestürzt erfuhr ich wie viele andere hier durch unseren Freund HHausEE von dessen Ableben. Eyes Of University und Hymn - 2 legendäre Songs, noch weit vor Ring Of Chance.
Möge er in Frieden ruhen.

zuletzt bearbeitet 15.12.2010 08:47 | nach oben springen

#5

RE: WOOLY WOLSTENHOLME (ex-Barley James Harvest) tot

in Off-Topic 15.12.2010 11:00
von Gerd | 8 Beiträge | 8 Punkte

Ich war richtig geschockt, als ich das gestern erfuhr, war er doch für mich mit seinen meist dramatisch "inszenierten" Kompositionen ein Garant für das hohe Niveau von BJH. Ich hatte das Glück, diese Formation mit ihm einmal in Nürnberg live zu erleben. Ein absoluter Traum! Sein Ausstieg nahm der Band eines ihrer prägenden Gesichter. Sein späterer Versuch, mit seiner Band "Maestoso" an die Erfolge anzuknüpfen, war wohl nicht mehr als ein Insider-Tipp. Leider. Ich kann nur empfehlen, mal in die verschiedenen Maestoso-Werke hineinzuhören. Alleine wenn ich an "Patriots", "A Prospect Of Wlhitby", "Gates Of Heaven" (!!), "Waveform" und andere denke, läuft es einem kalt den Rücken hinunter. Tolle, gut strukturierte Kompositionen, die später BJH fehlten. Ich habe ihm im Rahmen meiner Musicpage 2006 eine Seite gewidmet. Bei Interesse:
http://www.gerds-musicpage.de/juwelen/wolstenholme.html
anklicken.
R.I.P.


zuletzt bearbeitet 15.12.2010 11:04 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Miguelspiz
Forum Statistiken
Das Forum hat 8864 Themen und 94892 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0