#1

OSTROCK IN REIMEN

in Ostrock allgemein 16.01.2011 19:58
von HH aus EE (gelöscht)
avatar

„Ostrock“ in Reimen
© HH aus EE

Die BEATLES gab es selbst im Osten,
sie hießen SPUTNIKS, BUTLERS auch
und viele nannten sich stets COMBO,
so war es hier im Osten Brauch.

Es sangen einstmals die AMIGOS
das Lied „Komm, gib mir deine Hand“,
die Single ist von ’64
und auch als Rarität bekannt.


Ganz viele machen heut’ noch Mugge,
sind Kult und trotzdem gar nicht Star,
man singt so manche alte Lieder,
Erinnerung, wie’s damals war.

Man nennt das „Ostrock“, weil vom Osten,
doch eigentlich ist’s nur ein Teil
von meinen, deinem, unserm Leben
und war wie KARO – rau und geil!

Man meint, das Leben hier war öde,
mit Rotkraut, Blauhemd und Partei –
doch wer den „Rest“ nicht kennt, weiß gar nüscht,
vom Nischen-Leben, wild und frei.


Ich hab's um genau 30 Verse (auf Wunsch) gekürzt, damit's lesbar bleibt .

Angefügte Bilder:
Siggi AKs.JPG
zuletzt bearbeitet 16.01.2011 21:24 | nach oben springen

#2

RE: OSTROCK IN REIMEN (Vorsicht Überlänge!)

in Ostrock allgemein 16.01.2011 20:32
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte

Siehste Hartmut und in dieser Nische mach ich es mir heute noch bequem und ich hab keinen Tag und kein Konzi bereut, seit ich euch kenne und mit den Verrückten hier durch die Lande ziehe. Leider fehlt mir aber von vergangenen Tagen ein ganzes Stück Film und deshalb les ich das auch hier gerne, an was du da erinnerst.


Klick mal druff hier:

nach oben springen

#3

RE: OSTROCK IN REIMEN (Vorsicht Überlänge!)

in Ostrock allgemein 16.01.2011 21:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Einfach sensationell. 40 Jahre Musikgeschichte so dazustellen. Da ist sogar die "Überlänge" viel zu kurz geraten, um langweilig zu werden. Mehr davon und immer wieder, Hartmut.
Hier eine kleine Ergänzung von mir, allerdings schon Mitte der 80er Jahre geschrieben.

Im MORGENROT trafen WIR DREI im LIFT vom ROCKHAUS die PUHDYS, die mit BERLUC in der CITY KARUSSELL fahren wollten.
Nach einem DIALOG mit ihnen kam ich auf die Idee, dass man ja im PRINZIP mal mit dem EXPRESS nach BABYLON fahren könnte.
Doch dieser MERIDIAN lag zu weit vom ZENIT MAGDEBURG´s entfernt. Wir fuhren im KREIS, bis wir mit dem TRANSIT in PANKOW landeten.

Jeder bekam einen KEKS und nachdem wir uns die METROPOLe angesehen hatten, SETzten wir uns auf das SCHESELONG und sahen uns mit JESSICA das FORMEL EINS – Rennen im Fernsehen an.
DATZU schrieb ein KARAT-Musiker eine REPORTage, die im „STERN MEISSEN“ veröffentlicht wurde.

nach oben springen

#4

RE: OSTROCK IN REIMEN (Vorsicht Überlänge!)

in Ostrock allgemein 16.01.2011 22:46
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Lieber Hartmut,die" Überlänge" fand ich garnicht nicht schlecht,Du hast es eben druff!
Und obwohl ich ein paar Jährchen jünger bin wie Du,so kann ich mich doch an viele Bands noch erinnern!
Nein,nicht an nur Puhdys,City,etc.,auch an Keks,Rockhaus und ...!
War schon ne dufte Zeit damals und gute Rockmusik hatten wir auch!
Ist echt schade,das es viele von denen nicht mehr gibt!

nach oben springen

#5

RE: OSTROCK IN REIMEN (Vorsicht Überlänge!)

in Ostrock allgemein 16.01.2011 22:48
von Peg (gelöscht)
avatar

Großartig, Hartmut, wie immer!!!
Ich mag den weggekürzten Rest trotzdem gern lesen. Vielleicht per PN?
DANKE!!!

nach oben springen

#6

RE: OSTROCK IN REIMEN (Vorsicht Überlänge!)

in Ostrock allgemein 17.01.2011 10:03
von Bernd (gelöscht)
avatar

Ich habe nichts dagegen einzuwenden, es in voller Länge zu lesen. Die Revisionsdatei gäbe es auch noch her (könnte HHausEE oder ich mit einem Rutsch herstellen) , und die Beitragsfelder sind nicht nach oben begrenzt. Es ist genug Platz im Forum da !

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 18 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9568 Themen und 99145 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0