#1

Besonderheiten bei den Puhdys und ihren Konzerten

in PUHDYS 02.08.2012 00:34
von Kleiner Trommler | 3.159 Beiträge | 6493 Punkte

Es gibt sicher viele Besonderheiten aber eine fällt mir immer sofort auf.Und zwar finde ich es toll das Ihre Lieder live immer anders klingen.Daswegen lohnt es sich immer wieder zu den Konzerten zun gehn weil es immer anders is.Mal sind kleine musikalische sachen eingebaut die das Lied wieder etwas anders klingen lassen.Das finde ich so toll an ihnen das sie sich immer wieder neu erfinden.
Lg Stephan


PUHDYS - DORO - JUDAS PRIEST - SABATON - BEYOND THE BLACK - STONES - NIGHTWISH - ARCH ENEMY
That's the Band's i love and more \m/

Konzerte 2023
11.3.2023 Stahlzeit - Riesa
25.8.2023 In Extremo - Weißenfels
1.9.2023 Völkerball - Weißenfels
5.5.2023 Sabaton - Berlin
6.5.2023 Sabaton - Leipzig


https://www.facebook.com/profile.php?id=100008431368707
https://www.facebook.com/Puhdys-Songzitate-176191892830506/
zuletzt bearbeitet 03.08.2012 19:20 | nach oben springen

#2

Besonderheiten bei den Puhdys

in PUHDYS 03.08.2012 11:02
von Bernd | 4.484 Beiträge | 9493 Punkte

Eine wichtige und auffällige Besonderheit ist, dass es Maschine schaffen kann, an verschiedenen Orten deckungsgleiche Ansagen zu machen, und nur den Spielort austauscht. Und das ohne Teleprompter oder Handzettel. Einige davon schon Jahrzehnte lang (z.B. am Ende der "Rockerrente" ). Auch das macht ihm keiner nach.

Ansonsten finden sich hier und da verschiedene Überleitungen zum nächsten Titel (Outros und Intros), Quasters und Bimbos lustige Einlagen. Besonders schön, wie Maschine das Publikum bei "Das Buch" einbindet oder einfach seine Aufforderungen ansatzweise genügen, mitzumachen oder mitzusingen. Man merkt ihnen aber auch besonders an, wenn sie vom Publikum überrascht werden, wie zum Beispiel das Lichtermeer in Kamenz (Knicklichter, Wunderkerzen, Handydisplays, LED...) Aber auch Maschines Emotionen in seinen eigenen Darbietungen , wie aktuell z.B. bei "Wenn ein Mensch stirbt".
Es gibt viele "Besonderheiten" , die man seit Jahren beobachtet.

Allerdings haben auch ALLE anderen Künstler hier und da bestimmte Besonderheiten, seien es RENFT, SILLY, CITY usw. und auch "Weltformate" wie Stones, Lindenberg, Lady Gaga, Stefanie Hertel usw.



Nächste Konzerte: ...
zuletzt bearbeitet 03.08.2012 19:20 | nach oben springen

#3

Besonderheiten bei den Puhdys und ihren Konzerten

in PUHDYS 03.08.2012 16:00
von Puhdy6 | 5.769 Beiträge | 12501 Punkte

Puhdys-Konzerte waren nie ganz gleich,so wie man es bei den heutigen Künstlern hat, wo jede Bewegung einstudiert zu sein scheint.
Obwohl,früher war es noch anders, aber das ist wohl auch der heutigen Zeit geschuldet und der Größenordnung, in der heute ein Puhdyskonzert abläuft.

Wo gab es denn vor Jahren ein solches Aufgebot an Security oder gar Absperrgitter?


Damals standen die Fans der ersten Reihe direkt an der Bühne und am äußeren Bühnenrand saßen sie auch öfter auf derselben.

Im Clip von Siersburg sieht man, dass die Jugendlichen mit BIERFLASCHEN in der ersten Reihe stehen, heute unmöglich.

Das waren natürlich noch ganz andere Möglichkeiten, die Besucher in die Konzertabläufe mit einzubeziehen, damit war eigentlich schon gewährleistet, dass die Songs nie immer gleich abgespult wurden.

Und was ganz wichtig ist,Bernd hat es schon öfter mal erwähnt, dass die ganzen Handys und Kameras ein Mitwirken der Fans eigentlich unmöglich machen.

Diese ganz andere Situation damals war auch mit ein Grund, dass die Puhdys die Kombination Rockmusik und Comedy bei jedem Auftritt brachten.

Nicht nur die seit 43 Jahren reißende Gitarrensaite mit der folgenden Arie, auch die Mondlandung, Cigarettes and Whiskey, oder auch die mittlerweile langweilige Lolita.
Irgendwann spielte Peter einfach mal ein Lied an, dass wir öfter mal als Gaudi in der Garderobe gesungen hatten und so wurde kurzfristig statt `Lolita`dann `Toto`gespielt.
Kannte zwar keiner von den Fans, aber Quaster zog damit eine Riesenshow ab.

Hier findet Ihr den Clip:

(Was tun Fans alles für ihre Idole? Eintrag #42)

Die Leute sind heute so mit Filmen und Fotografieren beschäftigt, dass sie wahrscheinlich garnicht richtig mitbekommen würden, wenn Maschine oder Quaster wieder mal so eine Aktion starten würden.

Ein schönes Beispiel ist auch der Clip `Ohne Schminke` von Villingen-Schwenningen 1985.
Da wurde dann ganz einfach mal der Text geändert und es wurde gemeinsam gesungen, mit Maschine als Vorsänger,

`Wer kommt ohne Schminke aus?
dann `Wer kommt ohne Weiber aus?`,
`Wer kommt ohne Männer aus?`, `Wer kommt ohne Whiskey aus?`und zum Schluß kam dann

`Wer kommt ohne Puhdys aus?`und da tobte dann der ganze Saal und alle sprangen 2 Meter hoch.

Das ist nur ein Beispiel von vielen und dieses Spontane fehlt mir heute etwas.

Hier findet Ihr den Clip:

(Puhdys in Villingen Schwenningen, Eintrag #19)

Auch wenn es die ein oder andere Aktion noch gibt, es wirkt alles viel steriler und einstudiert.

Natürlich ändern sich auch heute noch, so wie Stephan schon schrieb, die Songs gerinfügig, aber wenn ich da an früher denke!

Alleine die ganzen Intros, die ich schon bei Ikarus 1 erlebt habe.
Da brachte Maschine in Jimmy Hendrix Manier ein gefühlt 15 Minuten langes Gitarrensolo, am Ende schrie er dann noch `Ikaruus` und dann ging die Post ab.

Wenn ich mal viel Zeit habe werde ich diese ganzen Intros vom Ikarus mal hintereinander schneiden, mal schauen, wieviele zusammenkommen?

Ein letzter Punkt, der mir zu diesem Thema noch einfällt, ist die Bühne.

Wenn ich noch überlege, wie das vor 25 Jahren noch aussah?

Da konnten die Musiker die volle Höhe nutzen, standen beim Solo von Ikarus 2 praktisch in der ersten Etage und beim Buch stand Maschine noch über dem Schlagzeug. (siehe Video `Tour Neue Helden`.
oder Quaster sprang mal auf dem Podest direkt vor Klaus rum und spielte ein Gitarrensolo.

Vielleicht geht das ja auch durch das fortgeschrittene Alter nicht mehr, denn schwindelfrei musste man schon sein.
Ich habe mich jedenfalls mit der Kamera nicht ganz nach oben getraut.?

Aber das alles und viel mehr war für mich damals das Besondere an den Puhdyskonzerten.
Minimale Teile davon sind noch geblieben, aber für mich ist es doch steriler und langweiliger geworden.Gruß,Hubert!


Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/

zuletzt bearbeitet 04.08.2012 20:42 | nach oben springen

#4

RE: Besonderheiten bei den Puhdys und ihren Konzerten

in PUHDYS 04.08.2012 10:38
von Heidrun Elisabeth Jochum † | 82 Beiträge | 177 Punkte

Bierflaschen in Siersburg? Nicht zu vergessen: Wein in Kanistern!!!!!!!!!! Übrigens erstmals gesehen am 26.9.1985 bei unserem ersten Konzert in St. Ingbert.............und das gleichen haufenweise.
Da nahm auch einer der Bandmitglieder (wer wohl?...Genau der!) mal einen Schluck aus dem Kanister..............Aber ich kann mich an kein einziges Konzert erinnern, wo es mal zu Gewalt kam.
Immer nur gelöste Gesichter mit dem letzten Ton. Gruß Heidrun, die leider jetzt auch an den EINBRUCH bei uns nach dem Mühlacker-Konzert-2007 denken muss! Auch das eine unvergessene Besonderheit..............

nach oben springen

Wir brauchen Deine Hilfe!

Hallo !

Wir hoffen, dass dir unser Forum gefällt und du dich hier genauso wohlfühlst wie wir.

Wenn du uns bei der Erhaltung des Forums unterstützen möchtest, kannst du mit Hilfe einer kleinen Spende dazu beitragen, den weiteren Betrieb zu finanzieren.

Deine Spende hilft!

Spendenziel: 7€
229%
 



Besucher
0 Mitglieder und 29 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9779 Themen und 100223 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0