#21

RE: 50 Jahre Rolling Stones

in Off-Topic 14.07.2012 21:40
von Rosalie | 2.761 Beiträge | 5214 Punkte

...wobei Lord Uli bereits ein paar Jahre tot ist, also keine Originalbesetzung im eigentlichen Sinne mehr. Konzerttermine finden sich aber einige auf ihrer HP:
z.B. 4.8. Schneeberg, 11.8. Borna, 18.8. Waltershausen, 1.9. Landsberg, 8.9. Pößneck, 5.10. Eisenberg, 27.10. Leer (für unsere Nordlichter).

nach oben springen

#22

RE: 50 Jahre Rolling Stones

in Off-Topic 14.07.2012 23:23
von Günthi54 | 354 Beiträge | 743 Punkte

Tja, Matti,Du machst mich richtig fertig mit Deinem enormen Musikwissen überdieStonesund den Lords.
Werde aber gerne versuchen das in verständliche Worte zu kleiden. Eigentlich gehört das nicht unbedingt hier hin, aber über die Lords möchte ich jetzt kein neues Thema eröffnen.
Richtig ist das es die Berliner Band ,, Lords " bereits seit 1959 gibt. Nur damals traten sie unter dem Namen ,, Skiffle Lords " auf, und spielten auf selbst gebauten Instrumenten in Berliner Kneipen. Erst 1964 wurden für einen Wettbewerb die ,, Berliner Beatles " gesucht, da im Juli 1964 der Beatles Film ,, Yeah,Yeah,Yeah " in die deutschen Kinos kam. Bei diesem Wettbewerb gewannen die Lords und nahmen an der Entausscheidung im Hamburger Star-Club teil. Am 6. September 1964 wurden die Lords als ,, Deutschlands Beat-Band Nr. 1 " gekürt.
Die erste Single der Stones erschien 1963, die der Lords erst 1964. Ab 1965 spielten die Lords im Vorprogramm der Kinks und diversen anderen Bands.
Aber worum ging es eigentlich ? Um den ersten Auftritt der ,, Rolling Stones " , und unter diesem Namen hatten sie nachweislich am 12.Juli 1962 ihren ersten Auftritt im Londoner Marquee-Club. Da gab es noch keine Band, die sich ,, The Lords " nannte, und vor den Stones schon eigenständige Auftritte hatte.

Leider kann ich es mir icht verkneifen zu erwähnen, das es auch in Hamburg eine Band gibt und die ich gerade in einer Live-Übertragung aus Hamburg im Internet gesehen habe. Es sind die ,, Rattles " , und die gab es auch schon 1962 unter diesem Namen. Herbert Hildebrand ( Chef der Rattles ) hatte sogar noch auf den Hinblick des Stones-Jubiläums noch erwähnt, das sie in den 60er Jahren in London vor einer unbekannten Band im Vorprgramm auftreten durften. Diese Band nannte sich ,, The Rolling Stones " . Aber auch 1965 waren sie in Hamburg im Vorprogramm der Beatles.

Wenn also Deiner Meinung nach die ,, Lords " die dienstälteste Rockband " der Welt ist, wirst Du mir sicher auch berichten können, ob vielleicht nicht sogar die ,, Rolling Stones " schon im Vorprogramm der , Lords " gespielt haben.

nach oben springen

#23

RE: 50 Jahre Rolling Stones

in Off-Topic 14.07.2012 23:28
von Fred | 749 Beiträge | 1656 Punkte

Die aktuellen Lords mit den Stones vergleichen zu wollen, spottet jeder Beschreibung. Die einen treten heute zum Vollplayback bei Florian Silbereisen auf und die anderen würden, so sie es verkünden, binnen kurzem Stadien füllen und ne irre Liveshow bieten.

Wo heute Lords dransteht, ist heute nur noch der Schatten ihrer selbst drin. Das wäre auch nicht weiter schlimm, würden sie nicht genau den eindruck erwecken wollen, den Matthi wiedergibt - nach wie vor eine große Rockband zu sein.
Wenn man dann solche komischen Rechnungen aufmachen will, dann müssen da auch die Leipziger Butlers genannt werden. Die Band wurde von Klaus "Renft" Jentsch 1962 als Nachfolger der ersten Klaus Renft Combo (1958) gegründet und es spielen nach wie vor Gründungsmitglieder in der Band. Dass sie zwischenzeitlich mal verboten und aufgelöst war und sich erst 1992 wieder so zusammenfinden durften und live spielen konnten, das ist ne andere Geschichte.

Aber lassen wir das. Die mittlerweile geadelten Skandalnudeln sind einfach eine Liga für sich. Das resultiert nicht nur aus dem altersbedingtem Jubiläum, sondern dazu trugen in den 5 Jahrzehnten viele Superlative bei. Fakten, an denen sich jede andere Band die Zähne ausgebissen hat oder ausbeißen würde, wollte sie sich mit den Altmeistern messen.

Bei Günthis Einwurf zu den Rattles musste ich etwas grinsen. stimmt. Das erzählte mir Achim Reichel auch. Und mir fällt dazu ein, dass auch diese Altrocker nicht mehr wirklich die alten Rattles sind. Wie bei den meisten Bands gab es da immer ein munteres Kommen und Gehen. Der Name blieb, die Bnad wechselte, wobei irgendwie immer mindestens einer der Vorgängerband weitermachte und sich nicht selten alte Kumpel wiedre zusammenfanden, wenn dieser und jener aus den jeweiligen Bands ausstiegen.

Genug davon - das Thema lautet Stones Jubiläum


Fred

zuletzt bearbeitet 14.07.2012 23:42 | nach oben springen

#24

RE: 50 Jahre Rolling Stones

in Off-Topic 15.07.2012 09:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Nur ein ganz kurzer Einwand von einem Nicht-Stones-Kenner zu Silke´s (Rosalie) Beitrag.
Wenn´s um Bands in "Originalbesetzung" geht, da sind die Stones auch schon lange nicht mehr dabei.
So weit ich noch wußte und den Rest schnell mal bei Wiki nachgesehen habe, ist Ron Wood erst seit´75 dabei, Charlie Watts kam erst ´63 und unvergessen natürlich Brian Jones, der seit ´69 nicht mehr dabei ist.
Seit der Gründung also nur Mick Jagger & Keith Richards.
Bei RENFT hab ich noch weniger Ahnung, aber wie mir ein guter Freund und hier Mitleser schrieb, ist auch bei denen KEIN Gründungsmitglied mehr dabei. Ich zitiere mal :

Thomas "Monster" Schoppe kam erst später hinzu. Der war alles mögliche, nur eben kein Grüdungsmitglied. Weder 1958 bei der ersten Combo, noch 1967, als die Klaus Renft Combo wieder auftreten durfte. Davon gibt es im Netz Fotos und die braucht man sich eigentlich nur anzusehen. Auch ein Blick zur "Deutschen Mugge", hätte Aufklärung gegeben. Übrigens spielt auch bei SILLY kein Gründungsmitglied mehr mit und was man bei Wikipedia über die Band RENFT lesen kann, ist ebenfalls unvollständig. Da fehlen nämlich u.a. Gerhard "Fetz" Pachsteffel und Jürgen "Matko" Matkowitz.

Gibt´s denn überhaupt noch eine ältere Band in der "Originalbesetzung", in der sie gegründet wurde ?
Und Danke auch an Günthi für deine Aufklärung über die Lords & die Rattles.

nach oben springen

#25

RE: 50 Jahre Rolling Stones

in Off-Topic 15.07.2012 18:46
von Puhdy6 | 5.769 Beiträge | 12501 Punkte

Mensch Günthi, mit Deinen Konzerten kann ich natürlich nicht mithalten.

Ich denke,das liegt auch an den unterschiedlichen Regionen. Du in oder in der Nähe von HH, ich in der Provinz von Fulda und später Paderborn.
Aber das Stones-Fieber war überregional. Wir sammelten auch die Platten, hauptsächlich 45er Singles.
Natürlich nicht mit Deiner Sammlung zu vergleichen.

Wir hatten bei uns im Ort einen Musicbox Aufsteller (wer kennt das noch?) und wenn der die Platten aus den Boxen austauschte verkaufte er die gebrauchten zu einem Schleuderpreis von ca 50 Pfennigen.
Die waren dann zwar schon 2-3 Monate alt, aber anders hätten wir uns die Plattensammlungen unserer Beat-Idole auch nicht leisten können.
Nur, im Laufe des Lebens sind viele dieser Singles auf der Strecke geblieben, sei es durch Umzüge, Trennungen oder was auch immer.

Günthi und Fred, vielleicht sollten wir nächstesmal einen gemeinsamen Versuch (Besuch) starten, falls es 2013 tatsächlich zu einer Stones-Tour kommen sollte.

Stephan, 1982 kannte ich die Puhdys noch nicht persönlich. Hätte ich gewußt, dass sie 1982 beim gleichen Konzert wie ich waren, hätte ich sicherlich mal Ausschau gehalten.
Fans waren wir da ja schon lange.

Eigentlich muss man es ja als Sakrileg bezeichnen, die heutigen Lords und Rattles mit den Stones zu vergleichen. Da geht doch garnicht.
Aber dazu haben Günthi und Fred ja schon alles geschrieben.

Wer so argumentiert, dass Brian Jones nicht mehr dabei ist und Ron Wood nach Mick Taylor noch später dazu kam und der Bassist (Bill ) auch schon lange entschwunden ist, der darf natürlich auch nicht sagen, dass die Puhdys schon 43 Jahre alt sind. Wann war nochmal der letzte Wechsel?

Entscheidend sind die Musik, der eigene Sound und die Köpfe der Gruppe, wobei ich Charly Watts selbstverständlich dazu zähle und auch der weltweite Erfolg.

Jagger, Richards und Watts sind die Gründungsmitglieder und das Herz der Stones und ich kenne nur noch eine Band, wo auch 3 Gründungsmitglieder heute noch die treibende Kraft sind.
Genau, die mit den 43 Jahren und es sind Maschine, Peter und Quaster. Der Unterschied zu den Stones ist der fehlende weltweite Erfolg, aber damit können wir doch wohl gut leben. Gruß, Hubert!


Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
zuletzt bearbeitet 15.07.2012 18:47 | nach oben springen

#26

RE: 50 Jahre Rolling Stones

in Off-Topic 15.07.2012 19:11
von Kleiner Trommler | 3.158 Beiträge | 6491 Punkte

Damit können wir auf jedenfall leben.Immerhin sind die Puhdys ja auch in ganz Deutschland erfolgreich und eines der erfolgreichsten Bands Deutschlands.Das sieht man ja auch das sie in der letzten Zeit auch sehr viel in (West) großstädten spielen wie in diesem Jahr noch dran kommen.der letzte Wechsel bei den Puhdys war 1997.Die beiden passen ja auch hervorragend in die Band.wie Peter immer sagt es gehört dazu wenn sich eine Band gründet das sie in erster Linie Menschlich zusammen passen und musikalisch das selbe wolln sonst funktioniert das nich.Bei den Puhdys und den Stones ham die Sterne günstig gestanden würde ich mal so sagen


PUHDYS - DORO - JUDAS PRIEST - SABATON - BEYOND THE BLACK - STONES - NIGHTWISH - ARCH ENEMY
That's the Band's i love and more \m/

Konzerte2022/2023
30.7.2022 Judas Priest - Halle
3.8.2022 Rolling Stones - Berlin
20.8.2022 Stahlzeit - Weißenfels
13.12.2022 Nightwish - Leipzig
5.5.2023 Sabaton - Berlin noch nicht sicher
6.5.2023 Sabaton - Leipzig


https://www.facebook.com/profile.php?id=100008431368707
https://www.facebook.com/Puhdys-Songzitate-176191892830506/
nach oben springen

#27

RE: 50 Jahre Rolling Stones

in Off-Topic 15.07.2012 20:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Klar Hubert, wir können auch mit dem Erfolg leben, den "unsere Puhdys" in der weltweit größten DDR hatten.
Irgendwie sind sich doch beide Bands sehr ähnlich. It´s only Rock´n Roll, Der Rock´n Roll ist mein Begleiter.

zuletzt bearbeitet 15.07.2012 20:30 | nach oben springen

#28

RE: 50 Jahre Rolling Stones

in Off-Topic 16.07.2012 17:42
von Puhdysfan Matti (gelöscht)
avatar

und man darf nicht vergessen das die jubi-platte zum 20. der puhdys ohne stones einen titel weniger hätte

nach oben springen

#29

RE: 50 Jahre Rolling Stones

in Off-Topic 16.07.2012 17:53
von Kleiner Trommler | 3.158 Beiträge | 6491 Punkte

Jo stimmt Matti.Paint it Black.


PUHDYS - DORO - JUDAS PRIEST - SABATON - BEYOND THE BLACK - STONES - NIGHTWISH - ARCH ENEMY
That's the Band's i love and more \m/

Konzerte2022/2023
30.7.2022 Judas Priest - Halle
3.8.2022 Rolling Stones - Berlin
20.8.2022 Stahlzeit - Weißenfels
13.12.2022 Nightwish - Leipzig
5.5.2023 Sabaton - Berlin noch nicht sicher
6.5.2023 Sabaton - Leipzig


https://www.facebook.com/profile.php?id=100008431368707
https://www.facebook.com/Puhdys-Songzitate-176191892830506/
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9642 Themen und 99651 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0