#1

Ultimatum in der Bildzeitung : Puhdys:"Es war schön"bis zur Rockerrente?

in Presse, Medien 14.11.2012 07:51
von Gelöschtes Mitglied
zuletzt bearbeitet 14.11.2012 12:59 | nach oben springen

#2

RE: Puhdys:"Es war schön"bis zur Rockerrente?

in Presse, Medien 14.11.2012 08:30
von Bernd | 4.484 Beiträge | 9493 Punkte

Stellt erneut unter Beweis, dass die PUHDYS sich das für sich alleine offen halten und man sollte die doch humorvolle Art hinter den Zeilen nicht übersehen, bevor ein erneuter Aufschrei entflammt. Aber nicht dumm geschrieben, dass z.B. ein 72 jähriger Bandältester sagt, "dass sie wegen des Alters ernsthaft ans Aufhören denken".



Nächste Konzerte: ...
nach oben springen

#3

Bild Zeitung über die Zukunft der Puhdys

in Presse, Medien 14.11.2012 09:48
von Mattze | 1.032 Beiträge | 1752 Punkte

Berlin – Alt wie ein Baum sind sie geworden. 43 Jahre. Und nun denken sie endgültig ans Aufhören! Wann sie aber in Rocker-Rente gehen – darüber sollen die Fans am Ladentisch entscheiden!

DIE PUHDYS SETZEN EIN IRRES ULTIMATUM!

Keyboarder Peter Meyer (72): „Verkauft sich unsere neue CD bis zum Sommer 2013 mehr als 500 000 Mal, machen wir über das Jahr hinaus weiter.“

Gemeint ist ihr 37. Album „Es war schön“ (15 Euro, ab 23. November) – und das müsste dann tatsächlich Doppel-Platin abräumen! Heutzutage fast unerreichbar...

In dem Titelsong lassen die Kultrocker (bereits 20 Millionen verkaufte Alben) ihre Karriere deshalb wohl schon mal Revue passieren.

Meyer: „Wir wollen nicht an die Vergangenheit in der DDR erinnern. Es geht in dem Text um die Geschichte und Zukunft unserer Band.“

Was trotzdem eher wie ein Abgesang klingt. „Uns alten Säcken fällt es immer schwerer, das große Konzert-Pensum – bisher 4500 – noch durchzustehen“, bekennt Meyer.

Die Zeit der Band läuft ab. „Wir denken nicht mehr in Jahren, sondern nur noch von CD zu CD“, so Meyer.

Oder ist das Ultimatum am Ende doch nur ein PR-Gag?

Meyer: „Ich sage noch mal, dass wir wegen unseres Alters ernsthaft ans Aufhören denken.“


http://www.bild.de/regional/chemnitz/puh...80402.bild.html


Die E.A.V. Erste Allgemeine Verunsicherung ist die beste "Össi" Band und die Puhdys ist die beste "Ossi" Band!
zuletzt bearbeitet 14.11.2012 09:48 | nach oben springen

#4

RE: Bild Zeitung über die Zukunft der Puhdys

in Presse, Medien 14.11.2012 09:52
von Mattze | 1.032 Beiträge | 1752 Punkte

Entweder hören sie 2014 doch auf oder nur Peter Meyer hört auf und wird durch Conrad Oleak ersetzt wie man ja schon vor längerer Zeit mal hinwies....


Die E.A.V. Erste Allgemeine Verunsicherung ist die beste "Össi" Band und die Puhdys ist die beste "Ossi" Band!
nach oben springen

#5

RE: Bild Zeitung über die Zukunft der Puhdys

in Presse, Medien 14.11.2012 10:00
von julius van anderbach | 1.073 Beiträge | 2245 Punkte

Und was soll der "alte sack" zu hause? Außerdem geht das garnicht. Ole jun. kann zwar die tasten drücken aber peters kopfstimme würde fehlen. Und dann spricht er vom "wir".

gruß julius

nach oben springen

#6

RE: Bild Zeitung über die Zukunft der Puhdys

in Presse, Medien 14.11.2012 10:05
von Maxi | 535 Beiträge | 800 Punkte

Nu ju, Bild halt, ne?!
Ich in nach wie vor der Meinung, dass sie sich das Ende offenhalten. Bock haben sie noch, da hab ich keinen Zweifel dran. Dennoch sollte man sich auch vor Augen halten, dass ein Großteil der Puhdys fast 70 ist bzw. die 70 schon überschritten hat.

Ich find den Bild-Artikel völlig überzogen.

LG Maxi

nach oben springen

#7

RE: Bild Zeitung über die Zukunft der Puhdys

in Presse, Medien 14.11.2012 10:07
von Bernd | 4.484 Beiträge | 9493 Punkte

Ich hatte mich hier, im identischen Beitrag dazu geäußert...
Link: Puhdys:"Es war schön"bis zur Rockerrente?
Maxi, kannst Du mal bitte als "Diensthabende" beides zusammen fassen ?



Nächste Konzerte: ...
nach oben springen

#8

RE: Bild Zeitung über die Zukunft der Puhdys

in Presse, Medien 14.11.2012 10:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Das finde ich jetzt wirklich ärgerlich. Denn an solchen Aussagen, die reinen Werbezwecken dienen, wird die Band gemessen, und macht sich mal wieder unglaubwürdig. 500 000 zu verkaufen wird nicht funktionieren. Und dann ...?

nach oben springen

#9

RE: Bild Zeitung über die Zukunft der Puhdys

in Presse, Medien 14.11.2012 10:50
von Bärchen (gelöscht)
avatar

Ich sag nur: "BILD DIR DEINE MEINUNG" oder es mit den Worten unserer PUHDYS zu sagen "und deine eigne meinung - erfährst du aus der zeitung".

nach oben springen

#10

RE: Bild Zeitung über die Zukunft der Puhdys

in Presse, Medien 14.11.2012 12:26
von julius van anderbach | 1.073 Beiträge | 2245 Punkte

Zitat von Moeh im Beitrag #10
Das finde ich jetzt wirklich ärgerlich. Denn an solchen Aussagen, die reinen Werbezwecken dienen, wird die Band gemessen, und macht sich mal wieder unglaubwürdig. 500 000 zu verkaufen wird nicht funktionieren. Und dann ...?


Dann rudern sie eben wieder zurück und sagen, dass der Meyer an dem Tag verwirrt war , treten vom angedrohten rücktritt zurück, oder erzähln was, das die stons ja auch noch mich mit ihnen in Peking waren und sie deswegen noch warten müssen.
Gruss julius

nach oben springen

#11

RE: Bild Zeitung über die Zukunft der Puhdys

in Presse, Medien 14.11.2012 12:42
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Dann rudern sie eben wieder zurück und sagen, dass der Meyer an dem Tag verwirrt war , treten vom angedrohten rücktritt zurück, oder erzähln was, das die stons ja auch noch mich mit ihnen in Peking waren und sie deswegen noch warten müssen.
Gruss julius[/quote]

Schon klar, Julius, aber es nervt. Es gibt genug Journalisten und auch andere, die sich seit Jahrzehnten wünschen, dass die Puhdys endlich aufhören, und die ihnen den "PR-Gag" (der ja keiner war), 1989 aufzuhören und 1992 wieder anzufangen, immer noch nicht verziehen haben. Wenn man wie mit diesem Album nochmal ernsthaft angreifen möchte, sollte man auf solche Sprüche einfach verzichten. Meine Meinung.

nach oben springen

#12

RE: Bild Zeitung über die Zukunft der Puhdys

in Presse, Medien 14.11.2012 12:55
von Fred | 784 Beiträge | 1731 Punkte

@ Bernd, welche Beiträge möchtest du zusammengefasst haben? Ich denke die Bildzeitungsmeldung sollte man schon allein stehen lassen, da sie wenig mit den Nachrichten zum Album zu tuen hat. Ich werde den Block hier trennen und den Bildteil umbenennen.

@ puhdy6, Fanclubmacher

kann jemand die Zahl 500000 aus dem Bildartikel mal hinterfragen? Schreibfehler? PR Gag, der allerdings nicht zündet? Lustig, unbedacht dahingesagte Zahl?

Dass man der Bildzeitung gelegentlich nicht glauben sollte, stöhrt einige zig 1000 Menschen nicht, das Blättchen täglich zu lesen und sich an diese und jene Nachricht zu erinnern. So auch an diese, darauf würde ich wetten. Die einen mit der Intention - endlich hören die auf, die anderen mit der Überlegung - alles nur das nicht. Ich glaube kaum eine Band polarisiert so wie die Puhdys. Die sprechen die Menschen an, so oder so.
Gleich wie, diese Bildzeitungsnotiz ist keine gute Werbung, weil in der allgemeinen Erinnerung und Meinung immer "etwas hängenbleibt".
Wer davon erfährt und kein wohlwollender Fan ist, hält sich entweder an der irren Zahl fest oder es heißt - die wollten doch aufhören .... können einfach nicht genug kriegen - wenn sie dann doch weitermachen, was die Fans natürlich hoffen.

Zu einer Umbesetzung der Band kann man nur sagen - never ever. Ich denke selbst Bimbo oder Scharfschwerts Ausscheiden wären das Ende der langen Geschichte. Nicht weil man keinen Ersatz finden könnte, sondern weil die Band nun mal in dieser Besetzung die Puhdys sind und nur in der. Das ist einer ihrer essentiellen Werte.
Für mich hätte jede Umbesetzung einen sehr faden Beigeschmack der den Nymbus "Puhdys" zerstören würde.
Was nicht heißt, dass man nicht in anderer Besetzung weiter musizieren kann. Aber so zu tun, als ob es weitergehen könnte, als wäre nichst passiert, das schließt jede personelle Änderung aus. Ganz zu schweigen davon, dass man wohl Quaster und Maschine nicht ersetzen könnte. Aber das denk ich auch von Eingehängt.

Man darf sich also überraschen lassen, wie es 2013 mit den Puhdys weitergeht. Da ich die Band und ihr Umfeld für überaus clever halte, denkle ich, es gibt einen ordentlichen Plan B - gleich wie sich das Album verkauft und wer dann 2013 noch weitermacht.


Fred

nach oben springen

#13

RE: Bild Zeitung über die Zukunft der Puhdys

in Presse, Medien 14.11.2012 12:56
von julius van anderbach | 1.073 Beiträge | 2245 Punkte

Ganz meine Meinung . Moeh. Das Album hat genug Substanz. Da kann man getrost auf solche erpresserein verzichten.

Gruss julius

nach oben springen

#14

RE: Bild Zeitung über die Zukunft der Puhdys

in Presse, Medien 14.11.2012 12:56
von DeutscheMugge | 197 Beiträge | 360 Punkte

Alle Jahre wieder... wenn ich's nicht besser wüsste, könnte man glauben, Trevor Horn ist seit mehreren Jahren für die Puhdys tätig. Der hatte mit Frankie Goes To Hollywood, Grace Jones, tatu und anderen vor der VÖ einer neuen Platte immer einen munteren kleinen "Skandal" am Start, damit sich die Scheibe besser verkauft. Und das haben die Puhdys auch gut drauf. Das ist einfach nur daneben und für meinen Geschmack ein weiterer dicker Klopper. Für die Boulevardpresse ist die Band ein großer Schatz. Immer für 'ne dufte Schlagzeile gut. Scheißegal, ob die sich nach kurzer Zeit wieder in Luft auflöst oder nicht. Hoffentlich ist die Platte genauso gut wie ihr Talent, die Leute mit selbstinszenierten Horrorszenarien an der Nase herumzuführen. Aber das ist meine (Christian) ganz persönliche Meinung. Muss nicht mit der von Deutsche Mugge einher gehen

nach oben springen

#15

RE: Bild Zeitung über die Zukunft der Puhdys

in Presse, Medien 14.11.2012 13:00
von julius van anderbach | 1.073 Beiträge | 2245 Punkte

Na Christian, dann lass doch mal die deutsche mugge fragen wer nun verrückt geworden ist. Der Meyer oder die Bildzeitung.

Gruss julius

zuletzt bearbeitet 14.11.2012 13:02 | nach oben springen

#16

RE: Bild Zeitung über die Zukunft der Puhdys

in Presse, Medien 14.11.2012 13:01
von Fred | 784 Beiträge | 1731 Punkte

exakt die Frage darf man sich stellen julius


Fred

nach oben springen

#17

RE: Bild Zeitung über die Zukunft der Puhdys

in Presse, Medien 14.11.2012 13:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hartmut Kascha ist ein Bild-"Journalist", der bekannt dafür ist, dass er Dinge aus dem Zusammenhang reißt und falsch widergibt. Dass Eingehängt mit ihm gesprochen hat, entspricht der Wahrheit. Was in diesem Gespräch gesagt wurde, wissen nur die beiden. Wenn man keine Missverständnisse will, sollte man mit einer bestimmten Sorte Schreiberlinge gar nicht erst reden. Leider fürchte ich, dass die Puhdys immer noch denken: Hauptsache, es wird über uns geschrieben, und dabei verkennen, dass man bestimmte Dinge auch "herbeischreiben" kann. Wäre nicht das erste Mal. Viele Künstler glauben, dass sie die Medien im Griff haben. Das ist ein fataler Irrtum.

nach oben springen

#18

RE: Bild Zeitung über die Zukunft der Puhdys

in Presse, Medien 14.11.2012 14:00
von Fällsäge (gelöscht)
avatar

Eingehängt sein Spruch ist ja immer, " Egal was in der Zeitung steht, Hauptsache Puhdys ist richtig geschrieben."
Eingehängt hat mal den Hartmut Kascha zu einer meiner Grillparty mitgebracht.
Der hat 2 Stunden die Leute befragt.
Resultat war, das auch nichts stimmte, rein gar nichts, außer die Namen derjenigen.

nach oben springen

#19

RE: Bild Zeitung über die Zukunft der Puhdys

in Presse, Medien 14.11.2012 14:07
von Bernd | 4.484 Beiträge | 9493 Punkte

Zitat von Artikater im Beitrag #12
@ Bernd, welche Beiträge möchtest du zusammengefasst haben? Ich denke die Bildzeitungsmeldung sollte man schon allein stehen lassen, da sie wenig mit den Nachrichten zum Album zu tuen hat. Ich werde den Block hier trennen und den Bildteil umbenennen.
Das hat Maxi schon vor Dir erledigt. Aber trotzdem Danke !



Nächste Konzerte: ...
zuletzt bearbeitet 14.11.2012 14:09 | nach oben springen

#20

RE: Bild Zeitung über die Zukunft der Puhdys

in Presse, Medien 14.11.2012 14:07
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Fällsäge im Beitrag #18
Eingehängt sein Spruch ist ja immer, " Egal was in der Zeitung steht, Hauptsache Puhdys ist richtig geschrieben."
.

Und genau mit diesem Spruch hat Eingehängt unrecht. Der Spruch mag vor Jahrzehnten mal gestimmt haben, aber die Zeiten haben sich geändert.

nach oben springen

Wir brauchen Deine Hilfe!

Hallo !

Wir hoffen, dass dir unser Forum gefällt und du dich hier genauso wohlfühlst wie wir.

Wenn du uns bei der Erhaltung des Forums unterstützen möchtest, kannst du mit Hilfe einer kleinen Spende dazu beitragen, den weiteren Betrieb zu finanzieren.

Deine Spende hilft!

Spendenziel: 10€
130%
 



Besucher
0 Mitglieder und 32 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9772 Themen und 100216 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0