#81

Ersten beiden Songs und eine Kurzstory zum neuen Album

in Off-Topic 17.01.2015 08:38
von Mattze | 1.018 Beiträge | 1723 Punkte

In weniger als 2 Wochen, sprich in 13 Tagen erscheint die neue EAV CD mit dem Titel "Werwolf-Attacke". Bereits der erste Titel "Werwolf-Attacke", sowie die Kurzstory "Der Zeigefinger" und "Was ist los" (seit gestern, den 16.01. erhältlich) sind als Download-Kauf bei u.a. Amazon.de und iTunes erhältlich.
Auch wenn ich mir die CD kaufen werde und die LP vorbestellt habe, konnte ich es mir nicht nehmen lassen und habe die beiden genannten Songs bei Amazon gekauft. Nach über 5 Jahren brauchte ich nun mal endlich neue Lieder der EAV. Der erst gestern online erschienene Titel "Was ist los" handelt vom Alltags- und Arbeitsstress. Wer kennt es nicht, man kämpft sich durch die täglichen Probleme wie Familie und Arbeit und muss allen Gerecht werden, doch oft klappt dies nicht und man selbst kommt zu kurz und wird auf Dauer auch aggressiver. Hört sich etwas "steif" an, aber der Song ist wer die EAV kennt, lustig und rockig aufgenommen.
Der erste Song vom Album der den gleichnamigen Namen vom Album selbst trägt, gefällt mir sehr gut, aber wird sicherlich nicht mein Lieblingssong der EAV Alben. Trotzdem merkt man den bisherigen beiden Songs sofort an, die Produktion wurde in Sachen Qualität nochmals nach oben geschraubt. War "Neue Helden braucht das Land" noch etwas "seicht und weniger basslastig", kommt das neue Album nun klar, laut und gitarrenlastig daher. Ich persönlich freue mich auf das gesamte Album und das Live Konzert am Faschingsdienstag am 17.Februar in Nürnberg! :)
Hoffe natürlich man wird eines der Konzerte (vermutlich wieder in Österreich) für eine DVD/Blu-Ray Veröffentlichung aufzeichnen. Wer weiß wie lange die EAV noch weiter macht. Zumindest der Vermerk auf dem Albumcover "Teil 1" weißt auf eine Fortsetzung des nun kommenden Albums hin. Doch wie man weiß gab es diesen Hinweis bereits auf dem Album "Liebe Tod und Teufel", doch kam es niemals zu einem weiteren Album dieser Art. Vielleicht klappt´s dieses Mal! ;)


Die E.A.V. Erste Allgemeine Verunsicherung ist die beste "Össi" Band und die Puhdys ist die beste "Ossi" Band!
nach oben springen

#82

RE: Ersten beiden Songs und eine Kurzstory zum neuen Album

in Off-Topic 25.01.2015 23:10
von Der_Außenseiter | 195 Beiträge | 394 Punkte

An der Menge an Songs, die bei den Aufnahmesessions für das lang ersehnte Album entstanden, sollte ein Nachfolger (ich würde sogar mal unken: selbst ein 3. Album) kein Problem darstellen!!!!

Habe zwar auch schon in die Schnippsel, die bei Amazon zum "Reinhören" verfügbar sind, angehört, werd mich aber BRAV bis kommenden Freitag gedulden :D


"Music was my first love and it will be my last" (John Miles)
nach oben springen

#83

RE: Ersten beiden Songs und eine Kurzstory zum neuen Album

in Off-Topic 29.01.2015 14:12
von Undercover | 124 Beiträge | 274 Punkte

Hatte das Album heute im Briefkasten und nach erstem Hören muss man sagen: Hammer !!! Qualitativ noch besser als "Amore XL" und "Neue Helden".

nach oben springen

#84

RE: Ersten beiden Songs und eine Kurzstory zum neuen Album

in Off-Topic 01.02.2015 02:38
von Der_Außenseiter | 195 Beiträge | 394 Punkte

Kann mich der Meinung von UNDERCOVER nur anschließen!!!!
Es ist länger her, dass ich mir ein Album gekauft hab, was mich a) auf Anhieb dermaßen umgehauen hat (sonst hatte ich in letzter Zeit eher der Effekt "ich muss mich erstmal etwas einhören") und b) im Ganzen überzeugt. Ich finde: Es ist trotz Vielseitigkeit (oder vielleicht gerade wegen) wie aus einem Guss. Hab für mich keinen "Skip-Weiter-Track" finden können. Letzteres finde ich schon recht ungewöhnlich. Einen ähnlichen Effekt, dass ich ein Album in Dauer-Schleife immer wieder von neuem durchgehört habe, hatte ich zuletzt - wenn ich mich recht entsinne - im Herbst 2012 bei "Es war schön" .
Gemein ist beiden Alben, dass sie einen längeren Reifeprozess (WERWOLF-ATTACKE 3 - 4 Jahre) durchlaufen haben, was sich eindeutig nachhaltig positiv auf das Ergebnis ausgewirkt hat.

Ich kann nur jedem empfehlen sich das Album zumindest einmal KOMPLETT anzuhören.
Bei mir läuft es zum 6. Mal (oder so) komplett durch ... und groß was anderes hab ich seit gestern abend nicht mehr gehört.
War schon "Neue Helden braucht das Land" durchaus überraschend, wenn man die EAV v.a. nur mit ihren bekannten Songs der 80er und 90er verbindet, geht das neue Album diesen Weg noch mal konsequenter weiter.

- Es ist durchaus eine Parallele mit unseren Idolen hier zu ziehen, dass sie in den Medien überwiegend etwas einseitig wahrgenommen werden und auf bestimmte Songs und Stilistik beschränkt werden (zugespitzt: ... man ihnen Weiterentwicklungen nicht zubilligt. "Einmal so - immer so" ... gut, wer "Neue Helden braucht das Land" kennt oder "Spitalo Fatalo" oder auch "Cafe passe", für den sind bissige und kritische Töne von der EAV natürlich keine Überraschung.)

Ich persönlich mag es ja sehr, wenn eine Band musikalisch neue Wege einschlägt/beschreitet und sich dabei von Erwartungen der Fans ziemlich frei macht bzw. ihnen gar vor den Kopf stößt.
So hat die EAV in den letzten Jahren den Anteil an Gitarren, wie Mattze schon angerissen hat, deutlich ausgebaut. Diesbezüglich sind besonders die Songs "Werwolf-Attacke", "Bankrott" und "Was ist los" hörenswert. Desweiteren wird man "Blödel-Songs" (wobei die meisten so interpretierten Songs es genau genommen auch nicht sind) vermissen. Dafür gibt es einige "Ruhepunkte" mit persönlichen Aspekten ("La Loba") und erste Themen ("Unscheinbare Bua" >> Schön, dass der Zusammenhang von Mobbing und emotionaler Verwahrlosung mal als Auslöser für schlussendlichen Amoklauf gezogen wird und wir nicht erst beim "Ballerspiel-Zocken" einsteigen und dies als Quelle allen Übels aus der Klischee-Kiste ziehen).

"Pfeiff-drauf" lohnt sich auch zu hören, insbesondere des Textes wegen: Einfach auf der Zunge zergehen lassen!!!
An der Stelle mach ich mal "Werbung für folgende Seite "www.verunsicherung.de/"; ... unter folgendem Link kann man alle Lyrics nachlesen, wenns interessiert: "http://www.verunsicherung.de/diskografie...tacke.html";

Erwähnenswert finde ich noch den Song "Maschine" (hat aber nix mit ganz bestimmten Musik-Idolen zu tun ): Dieser scheint mir musikalisch gar in Richtung EBM zu gehen (könnte durchaus von AND ONE sein) ... hier ist ein Link zum persönlichen Urteilen:
https://www.youtube.com/watch?v=kH_U6b7VR9k

Bissige, freche oder sozialkritische Texte (oder alles zusammen) find ich ja generell immer prima ...
Beim ersten Hören bzw. Lesen des Booklets ist mir dann doch ein paar Mal der Mund offen stehen geblieben (an der Stelle: ich habe und kenne alle ihre Alben!), bzw,. bin ich in schallendes Gelächter verfallen...
"...Sanktionen, wie denn wer?
Auf Pipeline tanzt der Russenbär.
Gas anzünden und schon bald
wird's in ganz Europa kalt...." ("Babuschka")

"... Wie soll Wirtschaft schneller wachsen
als ihr eignes Karzinom?
Herr Minister, ohne Flachsen,
tragen Sie ein Hirnkondom?..." ("Bankrott")

.... gerade aufgrund von jüngsten Ereignissen wie mit Charlie Hebdo ist der eine ("Scharia-ho") oder andere Song ("Werwolf-Attacke") durchaus sehr mutig .... ich hoffe die EAV kriegt in diesem Zusammenhang keine ähnliche "Rückmeldung"!

So, damit belass ich es jetzt mal ...
Also - HÖRENSWERT!!!


"Music was my first love and it will be my last" (John Miles)
zuletzt bearbeitet 01.02.2015 02:42 | nach oben springen

#85

RE: Erster Songs "Werwolf Attacke" bei amazon.de zum Download bereit!

in Off-Topic 01.02.2015 02:52
von Der_Außenseiter | 195 Beiträge | 394 Punkte

Zitat von Mattze im Beitrag #80
.... Ein wenig Rap/Hip-Hop meine ich da raus zu hören.


Die EAV hat sich in diesem Genre mit "Alpenrap" ja auch schon in den frühen 80ern bewegt.


"Music was my first love and it will be my last" (John Miles)
nach oben springen

#86

EAV-Konzert in Chemnitz am 09.02.2015

in Off-Topic 12.02.2015 19:44
von ove | 639 Beiträge | 1247 Punkte

Hallo EAV-Fans...

Ich hab am Montag, 9.2.15 ein mega cooles EAV-Konzi in Chemnitz erlebt. Viele Titel von der neuen CD und einige Klassiker der Össis. Video-, ton- und lichttechnisch perfekt. Und die Zwischenansagen vom Allerfeinsten und meist zum Schreien komisch, zB. "Pegida, Legida, Cegida... In Freiburg würden sie sich bestimmt Frigida nennen".
Die Halle war nicht ganz ausverkauft, Randplätze waren noch zu haben. Die Leute, die nicht dort saßen haben echt was verpasst. Ich hatte von ziemlich weit hinten nen schönen Überblick.
Die Fotos sind nicht so toll geworden, vor allem die herangezoomten. Einige zeig ich euch trotzdem. Hoffentlich bekomm ich keinen Ärger. Ich weiß nicht, wie die Manager und der Vertrieb der EAV auf Veröffentlichungen reagieren. Außer Licht sieht man sowieso nicht viel

Angefügte Bilder:
DSC02657-1.jpg
DSC02739-1.jpg
DSC02744-1.jpg
DSC02756-1.jpg
DSC02761-1.jpg
DSC02658-1.jpg
DSC02664-1.jpg
DSC02696-1.jpg
DSC02704-1.jpg
DSC02715-1.jpg
DSC02732-1.jpg
DSC02736-1.jpg
DSC02737-1.jpg
DSC02767.jpg
zuletzt bearbeitet 12.02.2015 20:11 | nach oben springen

#87

RE: EAV-Konzert in Chemnitz am 09.02.2015

in Off-Topic 12.02.2015 21:47
von anhi1962 | 2.262 Beiträge | 4833 Punkte

Sehr interessante Eindrücke von der Bühnenshow. Schlagzeug mal nicht in der Mitte,
witzig auch die Bühnendeko. Das viereckige Licht ist klasse. Brauchst die Fotos nicht
zu verstecken, @ove, geben sie doch schön wieder, was sich im Steintor abgespielt hat.
Fehlt nur noch die Musik
Sogar ein Plakatfoto hast Du mitgebracht - passt leider in kein Album der Puhdys-Plakate-Sammelseite
Andreas

nach oben springen

#88

EAV Abschiedstour ab 2017!

in Off-Topic 07.03.2016 01:40
von Mattze | 1.018 Beiträge | 1723 Punkte

Nicht nur unsere Puhdys haben sich bzw. werden sich nun nach den Rocklegenden verabschieden, sondern wenn diese österreichische Zeitung richtig zitierte, wird auch die EAV mit ihrem letzten Album im kommenden Jahr auf Abschiedstour gehen.

Hier der Artikel:

Der Austropop-Schock: EAV hört 2017 nach 40 Jahren mit Tournee auf!
Ende
Feiert Klaus Eberhartinger (65) am Freitag den Auftakt von Dancing Stars („Die beste Staffel aller Zeiten“), so kommt 2017 das dicke Ende für seine EAV! „Im Herbst basteln wir an neuen Songs und 2017 kommt unsere allerletzte CD“, lässt er in ÖSTERREICH den Austropop-Schocker aus dem Sack. Zum 40. Geburtstag hört die Kultband auf.

„Wie Stones.“
„Es wird Zeit für ein Ende. Wir sind ja keine jungen Hühner mehr.“ Mit den neuen Songs geht man auf große Abschieds-Tour. Eberhartinger: „Die wird zwei Jahre dauern. Und kann ja, wie bei den ­Stones, beliebig oft wiederholt werden.“


Also wir die EAV wie bereits letztes Jahr angedeutet in einem Interview mit ihrem 40.Bandjubiläum gleichzeitig ihren Abschied feiern. Ob das neue Album "Werwolf Attacke Teil 2" sein wird oder ein komplett neues Album ist noch unbekannt. Geplant war auch einen Konzertauftritt zur Werwolf Tour aufzuzeichnen. Denke dies wird sicherlich zu einem ihrer letzten Konzerte passieren, ob nun "Teil 2" dieser Tour oder eben zur "normalen" Abschiedstour. Eine Live CD ist ja auch nicht auszuschließen, da man auch mindestens 2 Alben eigentlich noch veröffentlichten wollte. Zumindest wurde dies letztes Jahr zum Start vom Verkauf des Albums "Werwolf Attacke" so vermeldet.

Ja leider hören viele gute Bands auf, aber lieber von sich aus aufhören, als Tod von der Bühne zu fallen oder eben wegen Krankheit zu sterben.


Die E.A.V. Erste Allgemeine Verunsicherung ist die beste "Össi" Band und die Puhdys ist die beste "Ossi" Band!
nach oben springen

#89

RE: EAV Abschiedstour ab 2017!

in Off-Topic 07.03.2016 16:57
von Der_Außenseiter | 195 Beiträge | 394 Punkte

OH NEIN!!!!
Ja, haben die sich denn mit den PUHDYS abgesprochen hier? ... (ich weis, dass es da schon Ankündigungen gab, dass auch die EAV im Zuge ihres 40. Jubiläums die Segel streichen könnte)
... meine Lieblingsbands gehen von Bord und verlassen mich!!! (EAV sind mir ja etwa 1988 und damit 12 Jahre vor den PUHDYS bewusst zum ersten Mal übern Weg gelaufen)

An neuem Material arbeiten??? ich dachte Herr Spitzer hätte zwischen "Neue Helden braucht das Land" und der Release von der ersten "Werwolf-Attacke" mehr Songs als für mind 2 Alben kreativ geboren ....
naja, vielleicht isses auch das und wird, wie es sich für Perfektionisten gehört, noch aktualisiert und geschliffen!


"Music was my first love and it will be my last" (John Miles)
nach oben springen

#90

RE: EAV Abschiedstour ab 2017!

in Off-Topic 01.09.2016 14:28
von Mattze | 1.018 Beiträge | 1723 Punkte

Die EAV will noch dieses Jahr Oktober/November eine Live DVD der "Werwolf Tour" von 2015 veröffentlichen. Hierzu wurden zwei Konzerte aufgezeichnet und zusammen geschnitten. Da es nicht komplett auf eine DVD Platz finden wird, will man einige Songs voraussichtlich welche die man sowieso oft genug hörte, herausschneiden. Zu dem erscheint noch dieses Jahr ein Raritäten Album der EAV auf CD, welches evtl. die Neufassung von "Neandertal", welches auch aktuell auf den Best-Of Show Konzerten gespielt wird verewigt. Es sollen Songs drauf sein, die u.a. aus frühen Tagen der EAV sind, aber auch aus der von den letzten Alben. Sobald die Veröffentlichung bekannt gegeben wird, werde ich es auch hier schreiben. :)
Und nächstes Jahr übrigens gibt es eine neue EAV CD, ob nun Werwolf Attacke Teil 2 oder was komplett neues, steht noch in den Sternen. Dann 2018 soll es die 40 Jahre Jubiläums Tour geben, welche zugleich den Abschied der EAV einläutet und die dann wie Klaus Eberhartinger einst sagte bis um die 2,3 und mehr Jahre dauern, je nach Laune der Band und Nachfrage! :)


Die E.A.V. Erste Allgemeine Verunsicherung ist die beste "Össi" Band und die Puhdys ist die beste "Ossi" Band!
nach oben springen

#91

Neues Album 21.Oktober 2016

in Off-Topic 05.09.2016 20:12
von Mattze | 1.018 Beiträge | 1723 Punkte

Bisher noch nicht ganz sicher ob auch am 21.Oktober die Live DVD "Werwolf Attacke Live" erscheinen wird, dagegen ist aber zu 100% bestätigt, dass die Raritäten CD wobei man nicht wirklich von "Raritäten CD" sprechen kann, erscheinen wird! Denn 10 neue Songs, die keiner zuvor je kannte machen ja alleine schon ein neues Album aus. Einige der Songs sollen vom damaligen Album "Frauenluder" sein, die es eben auf besagtem Album nicht schafften und einige auch für das zuletzt veröffentlichte Album "Werwolf Attacke". Dann sind noch 6 Kurzgeschichten enthalten, die ebenfalls komplett neu sind und 2 Cover Versionen von eigenen Songs. Hier wird u.a. der Song "Neandertal" erwartet, welcher auch Live seit einiger Zeit gespielt wird. Hier wurde der Text an aktuelle Ereignisse angepasst (Asylanten Politik usw.).

Das Cover des Albums könnt ihr dem Bild im Anhang entnehmen. Wie gesagt, es ist als ein Raritäten Album gedacht, aber eher wie ein komplett neues Album angekündigt geworden. Für EAV Fans also ein Termin den man unbedingt ROT anstreichen sollte!

21.Oktober 2016 Erscheinung vom Raritäten Album "Was haben wir gelacht"!

Angefügte Bilder:
14183830_1747108398872525_8110881078155529378_n.jpg

Die E.A.V. Erste Allgemeine Verunsicherung ist die beste "Össi" Band und die Puhdys ist die beste "Ossi" Band!
nach oben springen

#92

RE: Neues Album 21.Oktober 2016

in Off-Topic 14.10.2016 17:10
von Mattze | 1.018 Beiträge | 1723 Punkte

Hey alter... so war mein Wortlaut an mich selbst, als ich den dritten und letzten Vorabsong vom kommenden Album der EAV "Was haben wir gelacht" heute über amazon.de erhielt. Nächste Woche Freitag erscheint das Album ja endlich und gerade der heutige Song "Neandertal 2016" ist wohl einer der rockigsten und kritischsten Songs aller Zeiten. Wenn man den neuen Text, welche wie auch die Musik komplett neu im Studio aufgenommen wurde anhört, wird einem die Realität erst wahr. Es wird gegen Nazis, die zu gemachten Grenzen im Osten, die Aufrüstung der NATO und vieles andere aktuelle in die Kritik genommen. Und wer das Lied noch mit dem bis heute sehr nachdenklichen Textzeile "Schau da drinnen im Fernsehen, das kleine Kind..." usw. der wird die neue Textzeile hassen und lieben zugleich. Es ist einfach und riskant gegen den Terror gesungen!!!!


Die E.A.V. Erste Allgemeine Verunsicherung ist die beste "Össi" Band und die Puhdys ist die beste "Ossi" Band!
nach oben springen

#93

RE: Neues Album 21.Oktober 2016

in Off-Topic 18.10.2016 19:54
von Mattze | 1.018 Beiträge | 1723 Punkte

Heute mal ganz spontan in die Stadt und einen meiner "Lieblingsgeschäfte" aufgesucht und ohne das ich daran überhaupt gedacht hätte, gab es die neue EAV CD "Was haben wir gelacht" bereits zu kaufen!!! :)
Eigentlich erscheint die CD erst am Freitag diese Woche, dem 21.Oktober 2016, aber wie gesagt ich hatte Glück. Erstes Durchhören schon mal mehr als nur positiv! Da sind echte Raritäten dabei und obwohl es ja Songs sind, die teils nur bedingt fertiggestellt wurden, hört man es ihnen nicht an, was wohl daran lag, dass man alle Songs nochmals überarbeitete und entsprechend aufwertete um diese Veröffentlichung auch in best möglicher Qualität hinzu bekommen!

Einer meiner klaren Favoriten der CD "Lonsome Cowboy" und "Neandertal 2016". Das Cowboy Lied ist eigentlich eine natürlich im Country Stile gehaltenes Lied über eine Liebesgeschichte. Das Lied kommt so locker und flockig daher, man möchte fast meinen, man sitzt dabei mit Strohhut und Wild West Jacke in der Prärie und hört dem Country Gesinge zu. :) Herrlicher Song, welche eigentlich erst gestern aufgenommen worden sein könnte! "Neandertal 2016" ist es einfach der aktuelle Text, der die rechte Szene angreift, den total fatalen Glauben an Mohamed und den Weg zurück zum kalten Krieg. Hart, härter die Wahrheit halt, was hier in der neuesten Version von Neandertal dargeboten wird. Aber auch die anderen Songs haben ihre Berechtigung. Während auf dem Album "Frauenluder" damals noch der Song "Eierfranz" die Gedanken der Allgemeinheit auf die Schippe nahm (u.a. das manche schlimme Dinge Denken, sie aber eben nach Außen hin verstecken und so tun als ob sie ja nichts schlimmes denken), wurde scheinbar damals in einer alternativen Fassung aufgenommen und hatte den Namen "Schweinefranz". Hier wird die fast gleiche Melodie verwendet, mit aber einem Text, der unter die Gürtellinie geht, aber eben im Sinne von so manchem "Schweinekram", den z.B. so mancher Hartz IV Empfänger in seinem Tagesablauf vollbringt! :p

Herrliches Album mit vielen tollen Hits, wo man sich doch bei manchem fragt, warum diese nicht erschienen sind. Da möchte man doch wissen, welche Songs noch so in den Archiven schlummern...?!


Die E.A.V. Erste Allgemeine Verunsicherung ist die beste "Össi" Band und die Puhdys ist die beste "Ossi" Band!
nach oben springen

#94

RE: Neues Album 21.Oktober 2016

in Off-Topic 21.10.2016 14:56
von BMO | 772 Beiträge | 1529 Punkte

Die besten Songs der EAV sind so zeitlos gut, die brauchen keine Aktualisierung, und das gilt insbesondere für "Neandertal". Da hieß es schon 1991: "Humanismus und menschliche Ethik / bringen keine Kohle, darum ham wa's auch net nötig / Sokrates, Plato, Hegel und Kant / waren an der Börse nie genannt..."
Heute, ein Vierteljahrhundert später, beglückt uns die ARD mit spektakulären TV-Events wie "TERROR - Ihr Urteil", und fast 87 Prozent (!) der Zuschauer in Deutschland (ähnlich viele auch in Österreich und der Schweiz) sind am Ende der Meinung, die Würde des Menschen sei im Zweifel verzichtbar, wenn sich durch die gezielte Tötung unschuldiger Entführungsopfer möglicherweise eine größere Zahl anderer Opfer verhindern ließe. Da wird eiskalt und rational verrechnet. Was zählt, ist Effizienz.
Mal ganz abgesehen von dem juristischen Blödsinn, der uns da aufgetischt wurde, bleibt unterm Strich nur das flaue Gefühl, der Song beleidige vor allem die Neandertaler, weil unsere Wertvorstellungen inzwischen weit hinter deren ach so "barbarische" Standards zurückgefallen sind. Wie gesagt: Fast 87 Prozent, deren weitaus größter Teil wahrscheinlich uneingeschränkt die wohlfeile Entrüstung über Angstparteien, politische Extremisten, religiöse Fanatiker und kriegstreiberische Außenpolitik teilt, die in "Neandertal 2016" so schön bissig angeprangert werden.
Aber die Zeit der gutgemeinten Protestsongs über "die da" ist wohl endgültig vorbei, egal ob die da oben oder unten oder drüben oder sonstwo. Glaubwürdigen Protest liefern nur noch Texte, die uns selber wehtun müssten, uns besorgten "Patrioten" genauso wie uns linksgrünen "Gutmenschen" und uns generell und prinzipiell und zweifelsfrei moralisch Überlegenen. Aber sowas kauft ja dann wieder keiner...

Andererseits: Für Perlen der Reimkunst in schönster EAV-Tradition wie "Doch der Zapfhahn spuckt und faucht, das heißt: das Bier ist aufgebraucht" (aus Track 11) lohnt sich die neue "Larifaritäten"-Sammlung auf jeden Fall trotzdem. KEINE Ironie!


zuletzt bearbeitet 21.10.2016 15:56 | nach oben springen

#95

RE: Neues Album 21.Oktober 2016

in Off-Topic 21.10.2016 18:35
von Mattze | 1.018 Beiträge | 1723 Punkte

Finde halt die EAV kann durch Umschreiben trotzdem direkt auf den Punkt gebracht, gewisse Themen super anprangern. Finde Neandertal in der aktuellen Fassung eher als Fortsetzung der vorherigen Versionen. Neandertal 2016 nimmt ja ironischer Weise den Urtitel von damals auf die Schippe, wie man zu Beginn am Text feststellt. Auch ihr Burli erfuhr ja bereits zwei Fortsetzungen. ;)

Finde Neandertal 2016 den "härtesten" und besten Titel auf diesem Album. Obwohl es ja eigentlich ein Raritäten Album sein soll, sind die Titel soweit komplett unbekannt und daher sehe ich es als ein neues, eigenständiges Album an. Neandertal 2016 ist hier ein Bonussong eigentlich. Der letzte Song "Das letzte Hemd" zeigt noch einmal, dass die EAV aber auch etwas ernstere und emotionalere Songs schreiben kann, was man an "La Loba" auf Werwolf Attacke bereits hören konnte oder "Für dich" auf der Amore XL CD.


Die E.A.V. Erste Allgemeine Verunsicherung ist die beste "Össi" Band und die Puhdys ist die beste "Ossi" Band!
nach oben springen

#96

RE: Neues Album 21.Oktober 2016

in Off-Topic 22.10.2016 00:50
von BMO | 772 Beiträge | 1529 Punkte

Zitat von Mattze im Beitrag #95
Finde Neandertal in der aktuellen Fassung eher als Fortsetzung der vorherigen Versionen.

Das ist wahrscheinlich genau mein Problem.
Wenn man einen "gesellschaftskritischen" Song nach so langer Zeit wieder aufgreift, sollte er eben auch irgendwie die gesellschaftlichen Entwicklungen seither widerspiegeln und nicht nur nach gleichem Muster die alten Bilder durch neuere ersetzen.
Der Song sagte damals aus: "Seht her, der Mensch hat nichts dazu gelernt".
Das sagt er heute immer noch, aber heute ist das kein vernichtendes Zeugnis mehr, sondern pure Verharmlosung.
Denn die Welt hat sich leider tiefgreifender verändert in den letzten 15-20 Jahren, als es sich in den "Wir gut - Ihr/sie schlecht"-Anpranger-Ritualen von vorgestern fassen lässt.
Wenn 87 Prozent eines aufgeklärten deutschen Millionen-TV-Publikums quer durch alle politischen Lager und sozialen Schichten sich aus tiefster Überzeugung ohne Not gegen den Kerngedanken ihrer eigenen Verfassung entscheiden, den kleinsten gemeinsamen Nenner unserer elementarsten Grundwerte (und die größte öffentlich-rechtliche TV-Anstalt des Landes das dann auch noch als "gelungenes Experiment" und grandiosen Erfolg feiert), haben wir ein sehr viel größeres Problem als nur den "Mann im schwarzen G'wandl" vom IS: nämlich buchstäblich NICHTS mehr, was wir ihm entgegensetzen könnten. Außer eigenem Terror natürlich, und damit die komplette Aufgabe vom allem, was unser Menschsein ausmacht.
In einem hoffnungsloseren Zustand ist die "zivilisierte" Welt noch nie gewesen, und deshalb ist die an sich ja schon düstere Grundannahme des Songs, Geschichte würde sich immer nur wiederholen, für eine bloße "Fortsetzung" inzwischen viel zu optimistisch und banal, um noch zeitgemäß und wahr zu sein.


zuletzt bearbeitet 22.10.2016 01:11 | nach oben springen

#97

RE: Neues Album 21.Oktober 2016

in Off-Topic 22.10.2016 10:07
von Mattze | 1.018 Beiträge | 1723 Punkte

Alle Achtung dieser tiefgreifende Text von dir. Aber ich sehe es als guten Song an und erfreue mich an der rockigeren Variante nun. Wenn ich an Ost+Front denke, diese Band bzw. deren Sänger Patrick Lange, wie er mit bürgerlichen Namen heißt, hat Lieder geschrieben, die provokant Ereignisse aufgreifen, die schon teils vor 20 Jahren passiert sind. Trotzdem finde ich die Songs auch aktuell recht gut, da sie eben zu erst kürzlich passierten Dingen passen. Aber wie gesagt, es ist nur ein Song und die EAV war schon immer bissig, nur eben nicht ganz so tiefgründig und "dunkel" in ihrer Text- und Musikart. Früher war alles "ulkiger" heute ist es eben ernster geworden. Klaus Eberhartinger meinte schon bei Werwolf Attacke, dass die Welt dunkler, verrückter und extremer wurde, darum sind wir es eben mit unserer Musik auch geworden. Ganz los gelassen haben sie natürlich nicht von einigen Klamauk Songs, welche gerade auf dem aktuellen Album "Was haben wir gelacht" in der Überhand sind. Es ist ja schließlich kein "vollwertiges" Album der EAV, sondern eine Sammlung von einigen Dingen die man nie veröffentlicht hatte.


Die E.A.V. Erste Allgemeine Verunsicherung ist die beste "Össi" Band und die Puhdys ist die beste "Ossi" Band!
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: buecki
Forum Statistiken
Das Forum hat 9010 Themen und 95850 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0